Nach Neno Binis umstrittenem TV-Auftritt bei "Mein Lokal, Dein Lokal"

Hat "Historisches Wirtshaus Aiging" noch eine Zukunft?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das "Historische Wirtshaus Aiging" bietet momentan nur Hotelbetrieb: "Hätte ich den Sommer über ganz normal geöffnet, wäre ich jetzt pleite", so Neno Bini.

Nußdorf - Bei "Mein Lokal, Dein Lokal" auf Kabel1 sorgte Wirt Neno Bini jüngst für einen furiosen Auftritt - doch viele sind verärgert, weil das Aiginger Wirtshaus kaum offen hat. Auch dem Verpächter passt das nicht.

Von "Verarschung", "Fake" oder "gescriptetem Müll" war die Rede: Neno Bini lieferte beim Wirte-Duell "Mein Lokal, Dein Lokal" rund um den Chiemsee Anfang August zwar eine Spitzen-Show ab und holte Platz 2 - doch sein "Historisches Wirtshaus Aiging" hat eigentlich immer geschlossen. Was ist da los?

Der Verpächter sucht bereits einen neuen Wirt

Aufnahme aus der Kabel1-Sendung "Mein Lokal, Dein Lokal", die Anfang Oktober ausgestrahlt wurde.

Tatsächlich gibt es Meinungsverschiedenheiten zwischen Bini und dem Verpächter, dem Bad Reichenhaller Bürgerbräu: "Die hätten am liebsten einen ganz normalen Wirtshaus-Betrieb mit gewöhnlichen Öffnungszeiten, aber das rentiert sich auf Dauer einfach nicht", gibt der Wirt offen zu. Momentan vermietet Neno Bini im "Historischen Wirtshaus" nur Hotelzimmer. "Man bräuchte ein anderes Konzept und nicht wieder auf Biegen und Brechen ein neues Wirtshaus", so Bini.

Bürgermeister und Gemeinde seien in gewissem Maße in der "Zwickmühle": Das Wirtshaus wurde lange aufwändig von der Gemeinde renoviert, hat eine jahrhundertealte Geschichte. Auch der Verpächter "Bürgerbräu" ist auf der Suche nach einem neuen Wirt - trotzdem liege man nicht im Clinch, so Neno Bini. "Es wird nicht leicht, da einen Neuen zu finden. Das Problem liegt nicht bei mir, sondern am Wirtshaussterben allgemein", sagt er. Findet sich ein Nachfolger, würde er das Feld räumen.

Ideen für neues Konzept hätte Bini genug

"Bei Familienbetrieben, die keine Pacht zahlen müssen, geht das. Aber so bleibt auch bei gutem Umsatz unterm Strich wenig hängen", meint der Wirt, der beim regionalen Radiosender "Bayernwelle SüdOst" auch als Moderator tätig ist. Auch wenn das Wirtshaus in Aiging noch so viel Charme und einen schönen Biergarten vorzuweisen hat: "Wenn ich in diesem durchwachsenen Sommer ganz normal offen gehabt hätte, wäre ich jetzt pleite."

Ideen, wie es in Aiging in Zukunft weitergehen könnte, hat Neno Bini jede Menge: Den Hotelbetrieb würde er aufrecht erhalten, auch Seminare und Show-Kochen könnte er sich gut vorstellen - Teambuilding-Events für Firmen beispielsweise, bei denen zusammen gekocht und gegessen wird. Auch einen Plan B hätte Bini in der Tasche: Am Parkplatz vor dem Wirtshaus könnten Wohnmobile abgestellt werden - "so könnte der Kreislauf von Gästen und warmer Küche wieder ins Rollen gebracht werden".

Podiumsdiskussion zum Thema "Wirtshaussterben" geplant

Dass das Problem "Wirtshaussterben" allgegenwärtig ist bestreitet niemand. Umso schmerzhafter, wenn es ein Haus mit so viel Geschichte trifft wie in Aiging. Daher will Wirt Neno Bini in nächster Zukunft eine Podiumsdiskussion in Aiging auf die Beine stellen: Was man gegen das Wirtshaussterben tun könnte - oder wie ein "Wirtshaus 3.0" aussehen könnte, wie er es nennt.

Hier können Sie die Folge von "Mein Lokal, Dein Lokal" in Aiging nochmal online sehen.

xe

Zurück zur Übersicht: Nußdorf (Chiemgau)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser