Offener Brief an René Obermann

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
René Obermann

Traunstein - In einem offenen Brief wenden sich die Mitarbeiter des Selbständigen- Deutschen Gewerbeverbandes Traunstein und Umgebung an Telekom-Vorstandsvorsitzenden René Obermann.

Sehr geehrter Herr Vorstandsvorsitzender Obermann,

der Gewerbeverband Traunstein & Umgebung vertritt über 250 mittelständische Unternehmen in unserer Region. Neben der Erzielung von Umsatz und Gewinn ist diesen Betrieben – Dank ihrer regionalen Verbundenheit - die Nähe zu den Menschen, Kunden und besonders zu den Mitarbeitern/-innen besonders wichtig! Die überwiegende Zahl unserer Unternehmen haben bislang der Telekom die Treue gehalten, Ihr Standort in Traunstein sorgte bislang für Nähe, schnelle und gute Betreuung und gab und gibt Menschen Arbeit, die in unserer Region ihren Lebensmittelpunkt haben.

In der Presse lesen wir nun, dass Sie den Standort Traunstein im Sektor Geschäftskunden Service und Vertrieb aufgeben wollen und Arbeitsplätze aus unserer Region nach Augsburg verlegen wollen. Diese Entscheidung ist für uns nicht akzeptabel! Gerade im Bereich der Telekommunikation ist es heute möglich, die Mitarbeiter ortsunabhängig einzusetzen, dank der Telekommunikation kommt die Arbeit ja heute zu den Menschen und Geschäfts- und Betriebsräume sind in Traunstein in ausreichendem Umfang vorhanden! Die Telekom hat sich bislang immer sehr darum bemüht, engagierter Ansprechpartner unseres Verbandes und damit unserer Mitglieder zu sein. Zahlreiche Schulungen, Vorträge und Gespräche schafften eine Nähe zu „unserer“ Telekom, aktuell wirkt die Telekom bei unserem Tag der Ausbildung mit und stellt interessante Ausbildungsberufe vor.

Etliche unserer mittelständischen Mitgliedsfirmen haben es –trotz aller bisherigen Krisen – geschafft, über Jahrzehnte ihren Mitarbeiterstamm zu pflegen und auszubauen und dadurch unsere Region zu stärken. So verfügen wir über fachkompetente Mitarbeiter, die sich aktiv für „ihr“ Unternehmen einsetzen. Mitarbeiter aber, denen Sie durch Versetzung nach Augsburg ihren Lebensmittelpunkt nehmen, sind weder motiviert noch engagiert. Ein für uns durchaus verständliches Verhalten! Wenn aber für die Telekom nur noch die Gewinnoptimierung und das shareholder value interessiert und menschliche und ethische Belange in den Hintergrund treten, zählen ja nur noch Zahlen. Da werden auch wir und unsere Mitglieder zu prüfen haben, wie sich ein Preisvergleich der Tarife der Telekom zu anderen Telekommunikationsanbietern für unsere Betriebe darstellt und ob sich durch einen Anbieterwechsel Kosten minimieren lassen, denn dann ist es ja egal, woher wir unsere Telekommunikationsleistungen bekommen!

Bei aller Globalisierung: der frühere Metro-Vorstandsvorsitzende Erwin Conradi brachte dies auf den Punkt: „all business is local“! Bitte übersehen Sie diesen Aspekt nicht bei Ihrer Entscheidungsfindung und sorgen Sie bitte dafür, dass die betroffenen Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz in Traunstein behalten! Uns ist es lieber, Sie schicken die Arbeit in Form von Daten durch das Netz von Augsburg nach Traunstein als unsere Mitarbeiter, Nachbarn, Mitbürger von Traunstein und Umgebung nach Augsburg!

Mit freundlichen Grüßen Gewerbeverband Traunstein & Umgebung

1. Vorsitzender Franz Ober

Geschäftsleiter Jürgen Pieperhoff

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser