Zur Mittagszeit

Kioskbesitzer (24) nach Brand in Behandlung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Am Dienstagmittag ereignete sich ein Brand im Kiosk im Inzeller Badepark.

Inzell - Am Dienstagmittag ereignete sich ein Brand im Badepark: Ein Kiosk ging in Flammen auf. Der Kioskbesitzer wurde ins Krankenhaus gebracht:

Kiosk im Badepark Inzell fängt Feuer

UPDATE, 14.45 Uhr:

In Inzell kam es am 7. Juli, gegen 12.30 Uhr, aus bislang unbekannter Ursache zu einem Brand einer Fritteuse im Badepark in Inzell.

Der Brand konnte erst durch die Feuerwehr Inzell gelöscht werden.

Der 24-jährige Pächter der Gaststätte wurde bei dem Versuch den Brand zu löschen leicht verletzt und wurde vorsorglich ins Krankenhaus Traunstein eingeliefert.

Zur Klärung der Brandursache wurde die Fritteuse sichergestellt. Im Gebäude selbst entstand durch den Brand kein Sachschaden.

Die Feuerwehr Inzell war mit 20 Mann im Einsatz.

UPDATE 13.53 Uhr:

Der Brand wurde mittlerweile gelöscht. Das Innere des Kiosk ist stark verrußt und verraucht. Ein Betrieb in naher Zukunft undenkbar. Der Kioskbesitzer wurde vorsichtshalber ins Krankenhaus gebracht.

*weitere Fotos folgen* 

UPDATE, 13.14 Uhr:

Bei dem Brand, der sich am Naturbadesee ereignete, soll laut Informationen von vor Ort niemand verletzt worden sein.

Erstmeldung:

Am Dienstagmittag, gegen 12.15 Uhr, ereignete sich ein Brand im Badepark Inzell. Der dort befindliche Kiosk ging in Flammen auf.

Ausgelöst wurde der Brand von einer Fritteuse, die im Kiosk stand, wie die Polizei in Ruhpolding gegenüber unserer Redaktion erklärt.

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

bp/Pressemeldung Polizeiinspektion Ruhpolding

Zurück zur Übersicht: Ruhpolding

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser