Ruhpoldinger Polizei nimmt Mann fest

Bäckerei-Einbrecher ist Urlauber (71) aus Sachsen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ruhpolding - Der Polizei in Ruhpolding gelang in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ein bemerkenswerter Fahndungserfolg.

Es kam zur Festnahme einer Person, die im Zusammenhang mit den zwei vorangegangen Einbrüchen in Bäckereien in Ruhpolding stehen könnte. Aufgrund guter Fahndungsarbeit konnte durch die eingesetzten Polizeibeamten ein 71-jähriger Tatverdächtiger werden.

Wie bereits berichtet wurde, brach eine zunächst unbekannte Person in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in eine Bäckerei in Ruhpolding ein und entwendete das vorhandene Wechselgeld aus der dortigen Kasse. Im Verlauf der weiteren Ermittlungen wurde bekannt, dass in der gleichen Nacht zudem versucht wurde, in eine weitere Bäckerei in Ruhpolding einzubrechen.

Aufmerksamen Zeugen fiel bereits in der Nacht der Einbrüche eine bislang unbekannte männliche Person auf, die sich auffällig im Umfeld des einen Tatorts aufgehalten hatte. Der Mann konnte seitens der Zeugen sehr gut beschrieben werden.

Der Täter ist ein Urlauber aus Sachsen

Im Rahmen der darauffolgenden Nachtschicht fiel zwei Polizeibeamten während ihrer Streifenfahrt in Inzell die beschriebene Person im Ortsgebiet auf. Danach ging alles sehr schnell. 

Nachdem die Beamten den Mann kontrolliert und mit dem Tatvorwurf konfrontiert hatten, zeigte sich der 71-jährige Tatverdächtige aus Sachsen geständig. Er gab an, sich derzeit im Rahmen eines Urlaubsaufenthaltes in Ruhpolding zu befinden und räumte beide Taten vollumfänglich ein. Der Mann wurde seitens der eingesetzten Polizeibeamten vorläufig festgenommen.

Dieser Fahndungserfolg ist sowohl dem Engagement der beteiligten Zeugen sowie der eingesetzten Polizeibeamten zu verdanken. Großes Lob hierfür!

Pressemeldung Polizeiinspektion Ruhpolding

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Ruhpolding

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser