Wasserburger schwer verletzt

Von Sonne geblendet - Auto rammt Radfahrer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ruhpolding - Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmittag auf der B305 ereignet. Ein Autofahrer wurde von der tiefstehenden Sonne geblendet und übersah einen Radfahrer aus Wasserburg.

Am 11.10.2015, gegen 13 Uhr, befuhr ein 45-jähriger Ruhpoldinger mit seinem VW-Bus die Bundesstraße 305 in Richtung Reit im Winkl.

Kurz nach dem Ortsteil Laubau bog nach links über die Gegenfahrbahn in einen Waldweg ein und übersah wegen der tiefstehenden Sonne einen Radfahrer, welcher in entgegengesetzter Richtung auf der Bundesstraße unterwegs war.

Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Radfahrer, ein 69-jähriger Wasserburger, mit dem Kopf auf der Windschutzscheibe des Pkw aufschlug, infolge dessen stürzte und dabei schwer verletzt wurde. Er erlitt mehrere Knochenbrüche, Prellungen, Abschürfungen und zudem - obwohl er einen Schutzhelm trug - eine schwere Gehirnerschütterung. Er wurde durch den Rettungsdienst des Bayerischen Roten Kreuzes ins Klinikum Traunstein eingeliefert. Der Fahrer des VW-Busses blieb unverletzt.

An den beiden unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 4.000 Euro.

Zur Absicherung und Sperrung der Bundesstraße im Bereich der Unfallstelle war die Freiwillige Feuerwehr Ruhpolding mit zwei Fahrzeugen und etwa 12 Floriansjüngern vor Ort.

Die Bundesstraße war für ca. eine dreiviertel Stunde komplett gesperrt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Ruhpolding

Rubriklistenbild: © red

Zurück zur Übersicht: Ruhpolding

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser