Schüler räumen in Traunstein auf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Schüler der Ganztagsklasse beim Entsorgen der Müllsäcke am Sparzer Graben.

Traunstein - Über 180 Schüler aus Traunstein machten sich am Donnerstag ausgerüstet mit Müllsäcken und Arbeitshandschuhen auf den Weg zur Aktion „Saubere Landschaft“.

Kaputte Regenschirme landeten ebenso in den blauen Plastiksäcken wie ein abgestürzter Drache, ein verlorener Schnuller, alte Zeitungen, weggeworfene Flaschen und allerlei sonstiger Unrat. „Es ist schon schlimm, was die Leute alles in den Wald werfen“, meinte eine Schülerin. Ein Teil der „Ausbeute“ wurde direkt in Container entsorgt, der Rest in Müllsäcken am Straßenrand gestapelt und von Arbeitern der Stadt entsorgt. An der Aktion, die in Traunstein immer im Frühjahr durchgeführt wird, beteiligten sich die 6. und 7. Klassen der Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule sowie zwei Klassen des Sonderpädagogischen Förderzentrums.

Als kleine Belohnung spendierte die Stadt Traunstein allen Freiwilligen eine Brotzeit. Schwerpunkte der Sammelaktion waren die Wege an der Traun zwischen Empfing und Seibolsdorf, der Bürgerwald und ein Waldstück an der B304.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser