Nach Ferienanlage und Asylbewerber-Notaufnahme

So geht es mit den 108 Häuschen im Bayern-Park weiter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Siegsdorf - Mit fast zehn Hektar ist das Areal riesig: Insgesamt 108 Ferienhäuschen stehen in Hörgering. Nun ist sicher, wie es mit dem ehemaligen "Bayern-Park" weitergeht. 

80 Euro kostete die Nacht im Viererhaus früher. Doch die Zeiten, als hier viele Urlauber ein- und auszogen sind vorbei. Früher hieß die Anlage "Bayern-Park", dann "Chiemgau Resort". Eigentümer der insgesamt 108 Häuschen ist inzwischen der Freilassinger Unternehmer Max Aicher. Zuletzt kam das Areal in Hörgering in die Schlagzeilen, weil im Herbst 2014 Asylbewerber dort untergebracht wurden. 

Insgesamt 95 Parzellen sollen hier bald entstehen, vor allem Einzelhäuser, aber auch Doppelhaushälften und Mehrfamilienhäuser. Wie das Traunsteiner Tagblatt außerdem berichtet, sollen die Häuser dann über das Einheimischen-Modell verkauft werden. Allerdings nicht im jetzigen Zustand.

So sieht das Areal aus der Vogelperspektive aus - noch.

Ein Jahr plant man für Abbruch und Erschließung des Areals ein, dann kann neu gebaut werden. Zur besseren Erschließung soll außerdem der Hauptzubringer Hörgeringer Straße ausgebaut werden und ein Kreisverkehr bei Kindergarten und Friedhof entstehen, berichtet die Zeitung weiter. Theoretisch könnte schon heuer im Herbst mit dem Abbruch begonnen werden, die Gemeinderäte wollten aber noch mehr Zeit zum Einarbeiten in den Planungsentwurf.

xe

Zurück zur Übersicht: Siegsdorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser