Verkehrsunfall an der Auffahrt zur A8 bei Siegsdorf

Über Leitplanke geschleudert: Motorradfahrer verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf - Weil er einen Bremsvorgang des Vordermannes übersehen hat, verursachte ein Biker am Freitag einen Unfall. Da musste sogar der Rettungsdienst anrücken:

Am späten Freitagnachmittag wollte eine Gruppe niederbayerischer Motorradfahrer von Traunstein auf der B304 kommend auf die Autobahn A8 in Richtung München auffahren. Zeitgleich wollte eine Familie aus Ravensburg mit ihrem Opel von Siegsdorf kommend ebenfalls auf die A8 auffahren.

Der erste Motorradfahrer aus der Gruppe erkannte den vorfahrtsberechtigten Opel und kam zum Stehen. Der zweite Fahrer aus der Gruppe, ein 44-jähriger Honda Fahrer aus dem Landkreis Deggendorf, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, touchierte den vorausfahrenden Biker und fuhr geradeaus über den Aufschleifer drüber, bis er mit der gegenüberliegenden Leitplanke kollidierte und über diese geschleudert wurde.

Mit Rettungsdienst ins Krankenhaus

Der Motorradfahrer erlitt durch den Zusammenstoß mittelschwere Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst ins Klinikum transportiert. Seine Honda erlitt Totalschaden. Der vorausfahrende Motorradfahrer blieb unverletzt und sein Motorrad wurde nur leicht beschädigt. Das Fahrzeug der Ravensburger Familie wurde nicht in den Verkehrsunfall involviert.

Zur Verkehrsunfallaufnahme war die Autobahnauffahrt Siegsdorf in Fahrtrichtung München für eine dreiviertel Stunde gesperrt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Siegsdorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser