User beklagt Hundekottüten an der Traun

"Sackerl mit dem Kackerl": Müssen sie in der Natur landen?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Aufnahmen vom Mai vom Radweg an der Traun bei Siegsdorf.

Siegsdorf - Sie hängen in den Ästen, liegen in der Wiese oder landen gleich in der Traun: "Prall gefüllte" Tüten mit den Hinterlassenschaften von Hunden - für die Gemeinde ein "leidiges Thema".

Der Fuß- und Radweg entlang der Traun bei Siegsdorf ist vor allem an schönen Tagen sehr gefragt: Radler, Ausflügler, Spaziergänger und Vierbeiner wohin das Auge reicht. Doch die Gassigeher hinterlassen oft spuren. "Fährt oder läuft man auf dem Weg zwischen Traunstein und Ruhpolding finden sich prall gefüllte Sackerl mit dem Kackerl", schreibt uns ein Leser. 

"Besonders Umweltbewusste versuchen, die Beutel in die Traun zu schleudern, diese verfangen sich im Geäst der Bäume und Sträucher und schaukeln dann lustig im Wind vor sich hin." Wie man diesem Problem Herr werden kann, damit hat man sich in der Gemeindeverwaltung schon des Öfteren beschäftigt. "Das ist ein leidiges Thema", so Hauptamtsleiter Hermann Haslinger im Gespräch mit chiemgau24.de. 

Wie kann das Problem gelöst werden?

25 Tütenspender für den Hundekot hat die Gemeinde insgesamt aufgestellt. Doch die Entsorgung sollte eigentlich kein Problem sein. Eigentlich: "Direkt neben den Tütenspender gäbe es jeweils Abfalleimer", so Haslinger. Schon oft habe man an die Hundehalter in der Gemeinde appelliert, doch alle lassen sich wohl nicht belehren.

Gibt es eine Lösung für das Problem? Auch in der Ramsau waren die wild verstreuten Sackerl bereits Thema. Dort landeten sie oft direkt im Hintersee. Die Gemeinde griff durch und baute die Tütenspender kurzerhand wieder ab. Ein Vorbild auch für Siegsdorf? "Nein, sonst gibt es ja gar keine Möglichkeit mehr, das richtig zu entsorgen. Und meistens sind die Hundehalter ja einsichtig", so Haslinger - "aber DIE Lösung für alle wird es wohl nicht geben".

Es geht leider auch "andersrum"

Wie ein weiteres Beispiel aus Siegsdorf beweist, kann auch der "Menschenmüll" Probleme machen: Ärgerlich für die Hundebesitzer, wenn die Tütenspender für den Hundekot dann als Mülleimer benutzt werden.

xe

Zurück zur Übersicht: Siegsdorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser