Am Freitagnachmittag

A8: Weißer Rauch, Auffahrunfall, Autobahn dicht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Siegsdorf - Auf der A8 kam es am Nachmittag zu einem größeren Zwischenfall. Ein Fahrer bemerkte Rauch aus dem Heck seines Fahrzeugs. Als er stehen blieb, fuhr ein weiteres Auto auf.

UPDATE: 19.25 Uhr:

Am 5. Juni gegen 17.25 Uhr kam es auf der BAB A8 zu einem Auffahrunfall bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Zur Unfallzeit befuhr eine 57-jähriger Lengrieser mit seinem Auto Mazda die BAB A8 in Fahrtrichtung Salzburg, wobei an seinem Fahrzeug ein Turboladerschaden auftrat. Durch den Turboschaden entstand eine so starke Rauchentwicklung, dass ein hinter ihm fahrender 19-jähriger Mann aus dem Landkreis Rosenheim nicht bemerkte, dass das Fahrzeug des Lengriesers abbremste und fuhr mit seinem Pkw Fiat auf dieses auf.

Bei dem Verkehrsunfall wurden sowohl der Mann aus dem Landkreis Rosenheim selbst, als auch ein Mitfahrer im Pkw des Lengriesers leicht verletzt. An den Fahrzeugen der Unfallbeteiligten entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 7000 Euro. Da zur Unfallzeit reger Reiseverkehr herrschte, kam es zu nicht unerheblichen Stauungen.

Pressemeldung: Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Erstmeldung:

Am Freitagnachmittag gegen 17:20 Uhr, den 5. Juni, kam es zu einem Unfall auf der A8 mit zwei Pkw zwischen Siegsdorf und Neukirchen in Richtung Salzburg. Ein Mazda-Fahrer bemerkte, wie noch aus unbekannten Gründen weißer Rauch aus seinem Heck kam. Er blieb aus diesem Grund kurzerhand stehen. Ein nachfolgender Panda konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und streifte den Mazda links hinten. Daraufhin wurden die Feuerwehren Siegsdorf, Traunstein, Vogling und Neukirchen alarmiert.

Die Autobahn war kurzzeitig komplett gesperrt, wurde aber wenig später einspurig wieder geöffnet. Der Panda-Fahrer und ein Mitfahrer, der links hinten im Mazda saß, wurden mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus nach Traunstein gebracht.

Unfall auf der A8 bei Siegsdorf

FDL/Lamminger

Zurück zur Übersicht: Siegsdorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser