Unternehmer besuchen Adelholzener Alpenquellen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Generaloberin Schwester Theodolinde, Birgit Langenmayer (Vorstand der Jungen Unternehmer) und die übrigen Besucher

Siegsdorf - Knapp 30 Mitglieder der Jungen Unternehmer des Wirtschaftsbeirats Bayern besuchten am Freitag die Adelholzener Wasserwelt.

Generaloberin Schwester Theodolinde, die zu diesem Anlass extra vom Mutterhaus in München nach Siegsdorf kam, informierte die jungen Unternehmer und Führungskräfte über die Entstehung und Entwicklung des Unternehmens, das ihrem Orden, der Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul gehört. Die Teilnehmer stellten zahlreiche Fragen zur Unternehmensphilosophie. Besonders die Tatsache, dass die Gewinne des Unternehmens in soziale Einrichtungen, wie unter aderem Kliniken und Altersheime fließen, führte zu einer Diskussion über die unternehmerische Gratwanderung zwischen wirtschaftlichen Interessen und christlichem Weltbild. Aber auch Themen wie die Verantwortung für die Region und Auswirkungen durch den Klimawandel bewegten die Gäste. Nach der spannenden Gesprächsrunde besichtigten die Jungen Unternehmer die Produktionsanlagen und kosteten die neuen Getränkekreationen der Adelholzener Quellen. Einen schönen Abschluss bildete der gemeinsame Gang zur St. Primus-Quelle, aus der das Wasser „Tag und Nacht für müde Wanderer fließen soll“.

Pressemiteilung KKSR

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser