Wir sind eine „engagierte Kommune“

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Immer mehr Menschen möchten sich durch ehrenamtliches Engagement in ihr Gemeinwesen einbringen. In Traunstein bieten dafür mehr als 200 Vereine, Verbände und kirchliche Einrichtungen eine Möglichkeit.

Aufgrund der Vielfalt der Angebote ist es aber oft schwer, den Überblick zu behalten. Um interessierten Bürgern mehr Orientierung zu geben, bewirbt sich die Stadt Traunstein für das Modellprojekt „Engagierte Kommunen“.

Über das Vorhaben berichtete Oberbürgermeister Manfred Kösterke am Donnerstag, 2. Juli, bei einem „Runden Tisch“, zu dem er Vertreter der Kirchen und Sozialverbände ins Rathaus eingeladen hatte. Für das Modellprojekt „Engagierte Kommunen“ stellt das Bundesfamilienministerium vier Millionen Euro bereit, um Städte und Gemeinden beim Aufbau von Internetplattformen für bürgerschaftliches Engagement zu unterstützen. Bundesweit werden 2000 Kommunen ausgewählt.

„Im Grunde geht es bei dem Projekt darum, das Angebot und die Nachfrage an bürgerschaftlichen Engagement zusammenzuführen“, so Kösterke. Verbände und Vereine können sich im Internet präsentieren und die Bürger erhalten Informationen, in welchen Bereichen ihr ehrenamtliches Engagement benötigt wird.

In Traunstein gebe es viele positive Beispiele für bürgerschaftliches Engagement, betonte Kösterke. Über die Internetplattform könnten die Bürger in einer Art „virtuellen Ehrenamtsbüro“ ihre freiwilligen Dienste, aber auch Sachspenden zur Verfügung stellen.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser