Am Donnerstagabend

Schwertschwinger (31) hält Traunreut in Atem

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Dies dürfte für einen Schock bei den Passanten am St.-Georgs-Platz gesorgt haben: Ein 31-Jähriger schwang in der Öffentlichkeit zwei Schwerter. Und spielte Verstecken mit der Polizei:

Passanten, die am Donnerstagabend am Traunreuter St.-Georgs-Platz unterwegs waren, werden ihren Augen kaum getraut haben: Ein Mann (31) hantierte auf dem öffentlichen Gelände mit zwei Schwertern herum. Die Polizei wurde gegen 22.45 Uhr gerufen und setzte alles daran, die für einige Passanten bedrohliche Situation, unter Kontrolle zu bringen.

Der 31-jährige Traunreuter flüchtete vor den Beamten, brach einen Keller auf und wähnte sich in Sicherheit vor den Polizisten, die aus mehreren Dienststellenbereichen anrückten. Doch seine Mühe war umsonst: Die Einsatzkräfte beendeten sein Versteckspiel gegen 23.15 Uhr. Dies bestätigte Johann Bohnert, Stationsleiter bei der Traunreuter Polizei, auf Nachfrage unserer Redaktion.

Der Schwertschwinger wurde in das Inn-Salzach-Klinikum Gabersee eingeliefert. Seine Schwerter wurden sichergestellt - sie betrugen Gesamtlängen (mit Griff) von 71 und 88 cm, die Klingen 66 und 48 cm.

Verletzt wurde bei der abendlichen Aktion des Mannes zum Glück niemand.

bp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser