Aus dem Traunreuter Hauptausschuss:

So geht es weiter mit dem Cube-Club

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Cube-Club in Traunreut.

Traunreut - Nachdem die sechsmonatige "Bewährungsfrist" für den Cube-Club nun abgelaufen ist, wurde jetzt erneut im Hauptausschuss über eine Verlängerung der Sperrzeit diskutiert. Das Ergebnis:

Kein Tag zu früh wurde jetzt im Traunreuter Hauptausschuss erneut über eine Verlängerung der Sperrzeit für den Cube-Club gesprochen. Erst am vergangenen Wochenende war es nämlich wieder zu einer Massenschlägerei vor der Diskothek gekommen. Und das war bei weitem nicht die einzige Auseinandersetzung in den vergangenen sechs Monaten. Warum aber gerade dieser Zeitraum von Bedeutung ist: Im März hatte der Stadtrat bereits über eine Sperrzeit-Verlängerung diskutiert. Damals einigte sich das Gremium auf auf einen Kompromiss: Statt auf 3 Uhr, wurde die Sperrzeit auf 4 Uhr verlängert - und das auf Probe für sechs Monate. Im Vergleich zum letzten Halbjahr 2014 nahm die Zahl der Zwischenfälle auch deutlich ab: Kam es zwischen 1. Juni und 22. Dezember 2014 noch zu 22 Körperverletzungs-Delikten, so waren es in den vergangenen sechs Monaten nur noch vier.

Diese Zahlen waren schließlich auch ausschlaggebend dafür, dass der Hauptausschuss sich am Donnerstag mit 7:4-Stimmen gegen eine Verlängerung der Sperrzeit entschied. "Dieses Ergebnis ist aber noch nicht endgültig: Der Stadtrat hat in der nächsten Woche das letzte Wort", so Bürgermeister Klaus Ritter. Chiemgau24.de ist bei der Sitzung am Montag vor Ort und berichtet aktuell vom Abstimmungs-Ergebnis.

Zurück zur Übersicht: Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser