Mit Pistole bedroht

Nach Casino-Besuch: Traunreuter überfallen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Hatten die beiden Täter den 25-Jährigen schon im Spielcasino im Visier? Am frühen Sonntagmorgen wurde ein Traunreuter mit einer Schusswaffe bedroht.

Wie der Traunreuter gegenüber der Polizei angab, war er gegen 3:30 Uhr gerade auf dem Nachhauseweg von einem Casinobesuch, als im Siegfried-Knirsch-Weg, in der Nähe des Friedhofes zwei maskierte Männer an ihn heran traten.

Die Angreifer bedrohten ihr völlig überraschtes Opfer mit einer Schusswaffe und raubten dessen Geldbeutel aus der Gesäßtasche. Anschließend entfernten sie sich zu Fuß in Richtung Münchner Straße.

Die beiden Täter konnte der 24-Jährige nur schlecht beschreiben: Demnach waren die beiden Männer etwa 180 cm groß und schlank. Die Unbekannten waren schwarz gekleidet und trugen während der Tat schwarze Sturmhauben.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Traunstein übernahm noch am Sonntagmorgen die ersten Ermittlungen.

Unmittelbar vor der Tat hatte sich der Geschädigte in einem Spielcasino am Bahnhof Traunreut aufgehalten. Nach bisherigen Erkenntnissen kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Täter ihr Opfer bereits dort „ins Visier nahmen“.

Die Kriminalpolizei Traunstein hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich unter Telefonnummer 0861 / 98730 mit der Kriminalpolizei Traunstein in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser