Zwischen Traunreut und St. Georgen

"Oberlehrerhaft": Landratsamt verweigert Tempolimit

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Auf der Strecke zwischen Traunreut und St. Georgen werden auch weiterhin 100 Stundenkilometer erlaubt sein.

Traunreut - Schon mehrere, teils tödliche Unfälle passierten auf der Strecke nach St. Georgen - doch das Landratsamt verweigerte nun eine dauerhafte Beschränkung auf 70 km/h. 

"Es gab schon mehrere, teils tödliche Unfälle. Eine durchgehende Beschränkung auf 60 oder 70 Stundenkilometer wäre besser", meinte Stadtrat Martin Czepan im Juli - und das Gremium war sich einig und beantragte beim Landratsamt eine 70er-Beschränkung. Doch damit hatte die Stadt Traunreut keinen Erfolg. Es bleibt bei den erlaubten 100 km/h auf der Kreisstraße TS42.

Es wäre "rechtswidrig", wenn auf der Straße zwischen Traunreut und St. Georgen eine Geschwindigkeitsbegrenzung aufgestellt würde, so das Landratsamt. Möglich wäre dies nur bei "ganz erheblichen Verkehrsgefährdungen", doch die liegen nach Ansicht des Landratsamtes nicht vor: "Linienführung, Ausbaubreite, Sichtverhältnisse und Griffigkeit der Straße sind nicht zu beanstanden." Außerdem verweist man auf das Überholverbot, das dort zum Teil gilt.

Keine Unfallhäufigkeit laut Landratsamt

"Ich halte die Begründung für anmaßend, oberlehrerhaft und schlichtweg falsch", so Traunreuts Verkehrsreferent Roger Gorzel gegenüber dem Traunsteiner Tagblatt. Man könne es noch nicht dabei belassen. Gorzel selbst war als Fahrlehrer im vergangenen November auf der Strecke in einen schweren Unfall verwickelt und kam relativ glimpflich davon. "Die Auswertung der Unfallstatistik ergab, dass keine Unfallhäufigkeit besteht", meint dagegen die untere Verkehrsbehörde im Landratsamt.

Auch unseren Lesern stellten wir bereits die Frage, was sie von einer 70er-Beschränkung zwischen Traunreut und St. Georgen halten. 600 User beteiligten sich an der Umfrage, knapp 54 Prozent waren der Meinung, dass es dort kein Tempolimit brauche

xe

Zurück zur Übersicht: Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser