"Verletzte" unter Bäumen begraben

Rettung in unwegsamen Gelände geübt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Stein an der Traun - Zwei Personen in unwegsamen Gelände unter Bäumen begraben - dieser Einsatzbefehl ging an die Feuerwehr Stein. Gott sei Dank war es kein Ernstfall:

Zu einer Einsatzübung machte sich die Freiwillige Feuerwehr aus Stein/Traun am Montagabend nach Reit bei Zieglstadl auf. Bis zum Beginn der Übung wussten nur die Organisatoren der Übung, was die Floriansjünger am Einsatzort erwartet.

Unter großen Aufwand, mit professionellen Unfalldarstellern, wurden am Einsatzort in sehr schwierigen Gelände Personen vorgefunden, die unter umgestürzten Bäumen begraben waren. Da es sich um sehr steiles, unwegsames Gelände handelte, musste alles was zur Bergung der Personen benötigt wurde per Hand herangeschafft werden. Auch die Ausleuchtung der Einsatzstelle stellte die Feuerwehrfrauen und -männer vor eine große Herausforderung.

Feuerwehrübung in Stein

Denn es galt, die Verletzten so schonend wie irgendwie möglich als erstes von den umgestürzten Bäumen zu befreien und anschließend nach oben zu bringen. So konnten bei dieser Übung wertvolle Erfahrungen für den Ernstfall gesammelt werden. Diese wurden im Anschluss an die Übung nochmals im Detail besprochen. Besonders hervorzuheben ist noch die schauspielerische Glanzleistung der beiden Unfalldarsteller. Dies war von einem realen Einsatz nicht zu unterscheiden.

FDL/Benje

Zurück zur Übersicht: Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser