Knapp drei Monate nach Eröffnung

Flüchtlingsheime werden "Zug um Zug" voll

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Aufnahme kurz vor der offiziellen Eröffnung im Juni.

Traunreut - Vor knapp drei Monaten wurden die beiden Flüchtlingsunterkünfte am Festplatz freigegeben: Inzwischen wohnen dort rund 100 Asylbewerber, die Zahl ändert sich fast täglich.

Es dauerte etwas, bis nach der offiziellen Freigabe Anfang Juni die ersten Asylbewerber in die beiden Häuser am Festplatz einzogen. 200 Menschen können dort Wohnraum finden, inzwischen sind die Plätze etwa zur Hälfte weg, berichtet Markus Sonnenhuber von der Asylsozialberatung des Diakonischen Werkes dem Traunsteiner Tagblatt.

Momentan ändert sich die Zahl der Bewohner beinahe täglich. "Zug um Zug" werden die Unterkünfte nun weiter belegt, so Sonnenhuber gegenüber dem Traunsteiner Tagblatt: "Alles läuft gut." Der Deutsch-Unterricht werde von 13 Ehrenamtlichen organisiert und gut angenommen. Seit dieser Woche gäbe es in den beiden Unterkünften auch WLan, so das Traunsteiner Tagblatt.

So sind die Häuser ausgestattet

Die beiden Häuser, die am Traunreuter Festplatz stehen, sind baugleich zu jenen in Trostberg: Jedes Gebäude ist etwa 50 Meter lang und zweistöckig. Auf beide Stöcke verteilen sich jeweils 25 Zimmer mit 14 Quadratmeter, die für jeweils zwei Personen gedacht sind. Für Familien mit Kindern gibt es zwei solcher Zimmer, die durch einen Durchgang verbunden sind. 

Fotos: Blick ins neue Asylbewerberheim in Trostberg

Jedes Zimmer verfügt über einen Satellitenanschluss und wurde von der Regierung mit einem Fernseher und einem Kühlschrank ausgestattet. Außerdem wurden die Zimmer möbliert. Die Gänge wurden bewusst eng gebaut um nicht als Abstellfläche zu dienen - Fluchtwege sollen frei bleiben. Auf beiden Stockwerken befinden sich jeweils getrennte Sanitäranlagen. Auch eine Küche ist integriert. Außerdem in jedem Stock: Eine Waschküche mit je drei Waschmaschinenanschlüssen.

Traunreut bekommt in absehbarer Zukunft eine weitere Flüchtlingsunterkunft: Die Lebenshilfe zieht im Herbst an der Porschestraße aus, das Gebäude wird dann umfunktioniert, so dass 60 Asylbewerber dort ein Dach über dem Kopf bekommen können. 

xe

Zurück zur Übersicht: Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser