Schwerer Unfall auf TS1

Mutter prallt mit Kind gegen Baum - Lebensgefahr!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Bild von der Unfallstelle auf der TS1 bei Traunreut.

Traunreut - Ein schwerer Unfall hat sich auf der TS1 ereignet. Eine Autofahrerin krachte mit dem Wagen frontal gegen einen Baum und schwebt in Lebensgefahr. Auch ihr Kind wurde verletzt.

UPDATE 23 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Eine Schwerverletzte und einen leichtverletzten Säugling forderte ein Verkehrsunfall am Montagabend auf der Kreisstraße TS 1 Nähe Hurtöst (Gemeinde Traunreut). Der Unfall ereignete sich um 18.30 Uhr als eine 30-jährige Traunreuterin mit ihrem Hyundai von Traunstein in Fahrtrichtung Palling unterwegs war.

In einer leichten Kurve zwischen Kirchstätt und dem Kreisverkehr in Hurtöst geriet der Pkw auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und rutschte nach rechts von der Straße und prallte an zwei Bäume.

Auf der Fahrerseite liegend kam das Auto im Gehölz zum Stillstand. Die Fahrerin wurde beim Aufprall eingeklemmt, während das neun Monate alte Kleinkind von anderen Verkehrsteilnehmern geborgen werden konnte. Die alarmierten Feuerwehren aus Traunreut, Pierling und Kammer übernahmen Rettungs- und Absperrmaßnahmen.

Schwerer Unfall auf der TS1 bei Traunreut

Zunächst wurde der Pkw von der Feuerwehr gegen weiteres Abrutschen und Umkippen gesichert. Anschließend wurde mit Spreiz- und Schneidgerät die verletzte Fahrerin aus dem Pkw gerettet und dem Notarzt und dem BRK übergeben. Sie kam mit sehr schweren Verletzungen ins Traunsteiner Klinikum. Ihr Sohn wurde mit leichteren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in das gleiche Krankenhaus geflogen.

Zur Klärung der Unfallursache wurde von der Staatsanwaltschaft Traunstein ein unfallanalytisches und technisches Gutachten in Auftrag gegeben. Der Pkw wurde sichergestellt. Während der Arbeit des Gutachters leuchtete die Feuerwehr die Unfallstelle aus. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 8000 Euro. Die Einsatzleitung bei der Feuerwehr hatte Traunreuts stellvertretender Kommandant Konrad Unterstein.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunreut

Erstmeldung:

Ein wahrer Horror-Crash hat sich am Montagabend gegen 18.30 Uhr auf der Kreisstraße TS1 zwischen Zweckham und der St2104 ereignet. Eine 30-jährige Frau aus Traunreut kam alleinbeteiligt von Kammer kommend von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Hierbei drehte sich das Fahrzeug nochmals und blieb auf der Fahrerseite im angrenzenden Waldstück liegen.

Die 30 Jahre alte Frau wurde bei dem Aufprall unter dem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit Seilwinde und Rettungsspreizer befreit werden. Die Frau erlitt bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen. Auf dem Rücksitz des Hyundai befand sich ein kleines Kind, im ersten Lebensjahr, in einem Maxi-Cosi. Dadurch dass dieser Kindersitz vorschriftsmäßig genutzt wurde, blieb das Kind fest angeschnallt im Sitz und wurde wie durch ein Wunder nur leicht verletzt.

Da der alarmierte Rettungshubschrauber Christoph 14 als schnellstes Transportmittel zur Verfügung stand, wurde das Kind mit diesem in eine Klinik geflogen. Zur Klärung des Unfallhergangs hat die Staatsanwaltschaft einen Gutachter an die Unfallstelle bestellt.

Quelle: FDL/BeMi

Zurück zur Übersicht: Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser