Traunreuter Pläne der nächsten Jahre

Wo wird investiert und was wird geschoben?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunreut - Es wird nicht nur gespart in Traunreut: Welche Infrastruktur- und Baumaßnahmen in den nächsten Jahren auf dem Plan stehen - und welche noch einmal verschoben werden mussten:

Straßen

Fast eine Millionen Euro wird bis 2019 für den Ausbau der Fridtjof-Nansen-Straße in die Hand genommen: Der nördliche Abschnitt von der Werner-von-Siemens-Straße bis zur ehemaligen Sonnenschule wird noch heuer für 550.000 Euro umgebaut, der restliche Abschnitt bis zum Rathausplatz wird in den darauf folgenden Jahren saniert und kostet die Stadt 440.000 Euro.

Noch mehr wird in die Adalbert-Stifter-Straße investiert, wenn auch ein Jahr später als ursprünglich geplant: Der Ostteil wird 2017 für gut eine Million Euro saniert, auch ein Kreisverkehr an der Kreuzung mit der Traunwalchener Straße ist vorgesehen. Die restlichen 700.000 Euro fließen in die Sanierung des Westteils der Straße, die frühestens 2020 angepackt wird.

Ebenfalls in zwei Abschnitte wird die Erneuerung der Straße zwischen Hörpolding und Pattenham aufgeteilt, noch laufen Grundstücksverhandlungen: 2017 sind 700.000 Euro eingeplant, 2020 665.000 Euro. Begonnen wird dort, wo die Grundstücksverhandlungen zuerst erfolgreich abgeschlossen werden können.

2018 steht der Umbau der Kantstraße und der Grünzug an der Eichendorffstraße an. Zwei Maßnahmen wurden aus dem Investitionsplan aber wieder gestrichen: Der Radweg zwischen Weisbrunn und Weisbrunn-Waldfeld wird nicht gebaut und auch die Ostlandstraße wird nicht saniert, weil in den Verhandlungen mit den Grundeigentümern noch kein Ergebnis erzielt werden konnte.

Schulen

Spätestens 2020 sollte die neugebaute Grundschule Nord in Betrieb gehen, zehn Millionen Euro waren dafür eingeplant. Auch angesichts des immensen Betrags will der Stadtrat aber noch mal überlegen: Eine Grundsanierung würde mit drei Millionen Euro wesentlich billiger kommen. Bis zu den nächsten Haushaltsberatungen im Herbst soll geprüft werden, ob eine Sanierung plus Aufstockung für zusätzliche Räume eine sinnvolle und günstigere Möglichkeit ist.

Für 200.000 Euro sollen heuer außerdem die Außenanlagen der Werner-von-Siemens-Mittelschule hergerichtet werden. In die Grundschule in Traunwalchen werden 470.000 Euro investiert: Dort wird bis 2017 ein komplettes Heizsystem neu installiert.

Kindergärten

Für den Bau einer neuen Kindertagesstätte im Nordwesten hat sich der Stadtrat bereits im November ausgesprochen: Insgesamt vier Millionen Euro stehen dafür zur Verfügung - Planung und Baubeginn 2017, Fertigstellung 2018. Ein genauer Standort wird aber noch gesucht.

Die Kindertagesstätte an der Grundschule Nord wird dagegen doch nicht gebaut. Sie sollte nach dem Grundschul-Neubau in Angriff genommen werden und 2021 stehen.

Freibad

Nach der großen Sanierung im letzten Jahr wird auch heuer und 2017 am Franz-Haberlander-Bad weitergebaut: Heuer im Frühjahr wird für knapp 240.000 Euro der Aufgang zur Rutsche erneuert, im kommenden Jahr sind dann 1,7 Millionen Euro für die Sanierung der Technik eingeplant.

Feuerwehren

Weiterhin auf dem Plan steht auch der Neubau des Feuerwehrhauses in Traunwalchen. Insgesamt 400.000 Euro, die in den kommenden Jahren für Feuerwehrfahrzeuge ausgegeben werden sollten, wurden vom Stadtrat aber wieder gestrichen.

Hochwasserschutz

Auch beim Hochwasserschutz wird gespart: Die 500.000 Euro im Bereich Matzing/Traunwalchen werden nicht investiert, die Stadtverwaltung verweist dabei auf die Zuständigkeit des Freistaates. In Hörpolding wird dagegen angepackt: Dort werden über 570.000 Euro in den Hochwasserschutz gesteckt.

Die Rücklagen der Stadt sinken bis Ende 2019 aller Voraussicht nach auf 400.00 Euro. Damit laufende Kosten beglichen und Kreditaufnahmen umgangen werden können, wurden in der Stadtratssitzung am Montag zusätzlich zu den verschobenen und gestrichenen Investitionen auch Gebührenerhöhungen beschlossen.

xe

Zurück zur Übersicht: Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser