Zwischen St. Georgen und Matzing

Lkw-Unfall auf B304: Verkehrschaos und 100.000 Euro Schaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunreut - Am Montagmorgen ist es auf der B304 zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Lastwagen prallte frontal gegen einen Baum. Es gab große Verkehrsbehinderungen.

UPDATE 14.25 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Einen Verletzten und 100.000 Euro Schaden forderte ein Lkw-Unfall heute Morgen auf der B304 zwischen Hörpolding und St. Georgen.

Der 40-jährige Lastwagenfahrer aus Landau an der Isar war um 8:30 Uhr in Fahrtrichtung Trostberg unterwegs. Zwischen dem Ortsende Hörpolding und dem Bahnhof kam der Hängerzug aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts aufs Bankett und prallte schließlich frontal gegen einen Baum.

Lkw-Unfall bei Hörpolding

Die Feuerwehren aus Stein an der Traun, Traunreut und Matzing rückten mit über 50 Einsatzkräften zur Unfallstelle aus. Nachdem sich der verletzte Fahrer selbstständig aus der Führerkabine befreien konnte, musste sich die Feuerwehr lediglich um auslaufende Betriebsstoffe, die Umleitung und Absicherung des Verkehrs kümmern. Der Lkw-Fahrer wurde vom BRK mit mittelschweren Verletzungen ins Klinikum Traunstein eingeliefert. Die Ladung bestand aus Haushaltsartikeln und der Gesamtschaden dürfte im Bereich von 100.000 Euro liegen. Die B304 war für mehrere Stunden gesperrt.

UPDATE 11.30 Uhr:

Ein schwerer Lastwagen-Unfall ereignete sich am Montagmorgen gegen 8.30 Uhr auf der B304 zwischen Hörpolding und St. Georgen auf Höhe des Bahnhofes in Hörpolding. Ein beladener Hängerzug aus dem Kreis Dingolfing – Landau war auf der B304 von Traunstein kommend, in Fahrtrichtung Altenmarkt unterwegs. 

Kurz vor dem Bahnhof Hörpolding kam er aus bislang nicht geklärter Ursache nach rechts in das Bankett. Er brachte seinen Lastwagen auch nicht mehr unter Kontrolle und prallte frontal mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. Wie schwer der Lkw-Fahrer genau verletzt wurde, ist unklar.

Es wurden die Feuerwehren aus Stein an der Traun, Traunreut und Matzing zur Unfallstelle beordert. Diese rückten mit insgesamt 54 Mann zur Unfallstelle aus. Der Fahrer konnte sich aber selbstständig aus seinem Führerhaus befreien, so dass die Feuerwehren nur noch ausgelaufene Betriebsstoffe abbinden und die Unfallstelle absichern mussten. 

Auch übernahmen sie die Einrichtung und Lenkung der weitreichenden Umleitungen. Die B304 blieb über mehrere Stunden total gesperrt. Die Polizei aus Traunreut hat den Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Der Sachschaden dürfte bei geschätzten 100.000 Euro liegen. Auch der Baum wurde stark in Mitleidenschaft gezogen und vom Straßenbauamt gefällt.

UPDATE 11.15 Uhr

Nun liegen erste Informationen zum Unfallhergang vor. Der Fahrer des Lastwagens verlor aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein mit Hygiene-Artikeln beladenes Gefährt und krachte frontal gegen einen Baum. Entgegen erster Infos stürzte der Lastwagen dabei nicht um.

Der Fahrer wurde unbestimmten Grades verletzt und wurde nach der Erstversorgung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Traunstein gebracht. Es kommt in diesem Bereich weiterhin zu großen Verkehrsbehinderungen. Ortskundige Autofahrer werden nach wie vor gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Die Erstmeldung:

Zwischen St. Georgen und Matzing hat sich am Montagmorgen ein Unfall ereignet. Ein Lastwagen ist dabei offenbar umgestürzt. Die B304 ist in beiden Richtungen komplett gesperrt. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren. Ob Person verletzt wurden und wie lange die Sperre noch dauern wird, ist noch nicht bekannt.

anh

Zurück zur Übersicht: Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser