Notfallplan

Turnhalle wird Heimat von 150 Flüchtlingen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Im Lauf der Woche wird die Stadt Traunreut zur neuen Heimat von 150 Asylbewerbern. Deshalb bittet die Stadtverwaltung ihre Bürger und auch sonst alle Hilfsbereiten um Mithilfe:

Im Laufe dieser Woche treffen nun auch in Traunreut die laut dem Notfallplan angekündigten Flüchtlinge ein. Die TuS-Halle (Halle des Turn- und Sportvereins Traunreut) wird für die nächsten Wochen zur vorerst neuen Heimat für  insgesamt  150 Asylbewerber. Die ersten 50 Asylsuchenden kommen am Mittwochnachmittag an, am Donnerstag und Freitag folgen dann jeweils nochmal 50 Personen.

"Die Menschlichkeit steht bei uns im Vordergrund"

Es handelt sich um Menschen, die verzweifelt  auf der Flucht vor Krieg und Folter  sind und oft traumatische Erlebnisse hinter sich haben. "Die Menschlichkeit steht bei uns in Traunreut, ob bei den Bürgerinnen und Bürgern, bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung und aller städtischen Betriebe sowie bei den Stadträten - an erster Stelle. Die Stadt hat sich frühzeitig auf ein mögliches Eintreffen von Flüchtlingen vorbereitet und auch eine ARBEITSGRUPPE ASYL gebildet. Diese Gruppe koordiniert alle Anliegen zum Thema ASYL", so Bürgermeister Klaus Ritter.

Die Zeichen zur Hilfsbereitschaft sind zahlreich, bereits 20 Bürgerinnen und Bürger haben verbindlich ihre wertvolle Unterstützung beispielsweise zur Essensausgabe bei den Mahlzeiten oder zur Initiierung und Begleitung von Freizeitaktivitäten angemeldet, so der Bürgermeister.

Mehr Hilfe ist dennoch durchaus erwünscht und notwendig, damit niemand überlastet wird, so der Pressesprecher des Landratsamtes Traunstein, Roman Schneider.

Aufruf zur Mithilfe durch die Stadt

Wenn auch Sie Ihre helfende Hand zur Verfügung stellen möchten, melden Sie sich bitte noch vor Freitag dieser Woche bei der der ARBEITSGRUPPE ASYL unter der Telefonnummer 08669/857-218 oder beim Landratsamt Traunstein unter der Telefonnummer 0861/58-235.

Für das Mitwirken bei den Essensausgaben ist ein sogenanntes GESUNDHEITSZEUGNIS notwendig. Dieses erhalten Sie kostenlos an Ort und Stelle, wenn Sie sich als Helfer am Freitag dieser Woche um 16 Uhr direkt in der Mensa des Johannes-Heidenhain-Gymnasiums in Traunreut (Adalbert-Stifter-Str. 36) einfinden. 

Auf der Internetseite der Stadt finden Sie auch einen Anmeldebogen und ein Infoblatt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser