Vor allem "Funktionsschirme" sind umstritten

Wie könnte der Rathausplatz besser gestaltet werden?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Rathausplatz in Traunreut. Die Schotterfläche im Süden könnte gepflastert werden. 

Traunreut - Pflaster, mobile Bänke, neue Bäume oder eine E-Bike-Ladestation? Es gibt viele Ideen, wie der Rathausplatz neu gestaltet werden könnte - ein Streitpunkt waren auch die fünf Schirme.

2005 wurde der Umbau des Rathausplatzes abgeschlossen: Wo davor ein breiter Grünstreifen und Kastanien waren, ist nun ein großer Platz mit den markanten Funktionsschirmen. Nun soll sich aber wieder etwas ändern. Vorschläge diskutierte die Lenkungsgruppe der Stadt am Dienstag. 

Am südlichen Rathausplatz stellen sich die Stadträte eine Pflasterung vor, dort, wo jetzt die gebundene Schotterfläche ist. Pflastersteine seien besser begehbar und einfacher zu reinigen, was niedrigere Unterhaltskosten ergeben könnte. Stadtrat Danner befürchtet durch eine Pflasterung aber ein zu "massives" Erscheinungsbild des ganzen Platzes: "Das könnte fatal werden."

Außerdem stellt sich die Verwaltung im Süden neue Bäume vor, dazu Bänke - denn Schattenflächen gibt es auf dem Rathausplatz bislang nur wenige. Um den Platz flexibler nutzen zu können wird auch daran gedacht, die jetzigen Ruhebänke herausnehmbar zu machen. Bisher sind sie fest montiert. 

Zusätzliche Fahrradständer stellt sich die Verwaltung im Norden vor, darüber hinaus eine E-Bike-Ladestation im Norden und Flächen für Motorräder. Entlang der Marienstraße müssten dafür dann aber Autoparkplätze wegfallen.

Haben die Schirme noch eine Zukunft?

Strittig war vor allem die Zukunft der fünf Funktionsschirme: "Welchen Sinn haben die eigentlich noch? Ich würde sie komplett beseitigen. Keine Ahnung, wer die entworfen hat - die sind nur hässlich und spenden keinen Schatten", so Werner Heuberer von der Lenkungsgruppe. Die Stadtverwaltung spricht sich aber dafür aus, die Schirme zu belassen, wie sie sind. 

Auch Bürgermeister Ritter bezeichnete sich als "kein Verfechter der Schirme" - würde man sie abbauen, bräuchte man aber Ersatz-Lichtquellen für die Nacht. Ähnlich wie bei den Bänken besteht auch bei den Schirmen die Idee, sie künftig anlassbezogen abmontieren zu können. Womöglich könnte der Rathausplatz in Zukunft als Ersatz für den Festplatz dienen.

Beschlossen ist noch nichts. Mit der Regierung von Oberbayern muss außerdem noch abgeklärt werden, inwieweit die Maßnahmen förderfähig sind - die Stadtverwaltung ist dabei zuversichtlich. 

xe

Zurück zur Übersicht: Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser