B304

Crash auf der Kreuzung: Motorradfahrer verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunreut/St. Georgen - Unfall am Abend auf einer Kreuzung: Ein Motorradfahrer krachte gegen einen Mercedes. Er wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht - die Feuerwehr regelte den Verkehr.

Update Mittwoch 11.08 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am 08.09.2015 gegen 17:20 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Motorradfahrer mittelschwer verletzt wurde. Eine 47 jährige Pkw- Lenkerin aus Seeon-Seebruck befuhr mit ihrem Pkw die TS42 von Traunreut kommend und wollte die Kreuzung an der B304 gerade aus Richtung Irsing überqueren. Hierbei übersah sie den von rechts kommenden 35 jährigen Biker aus Traunreut. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem der Motorradlenker mittschwer verletzt wurde und mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht wurde.

An der Unfallstelle waren auch der Rettungshubschrauber sowie die Feuerwehren Stein an der Traun und St. Georgen im Einsatz. Die Fahrerin des Pkw blieb unverletzt. Das Motorrad wurde durch den Aufprall stark beschädigt und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 3000 Euro.

Erstmeldung Dienstag 19.30 Uhr

Ein Unfall mit einem Motorradfahrer hat sich am Dienstagabend gegen 17.20 Uhr an der Kreuzung in St. Georgen ereignet. Die Fahrerin eines Mercedes wollte aus Traunreut kommend die B304 in Richtung St. Georgen überqueren. Hierbei übersah sie einen Motorradfahrer der aus Richtung Stein/Traun kommend in Fahrtrichtung Traunstein unterwegs war.

Crash auf der B304: Motorradfahrer verletzt

Noch nicht geklärt ist, ob der männliche Motorradfahrer abbiegen wollte, oder geradeaus unterwegs war. Der Motorradfahrer konnte den Zusammenstoß trotz einer Vollbremsung mit dem Mercedes nicht mehr verhindern und stieß mit diesem zusammen.

Da zunächst von einem schwerverletzten Motorradfahrer ausgegangen wurde, alarmierte man zum Rettungsdienst noch den Notarzthubschrauber Christoph 14 zur Unfallstelle hinzu. Es stellte sich jedoch heraus, dass die Verletzungen nicht so gravierend waren und der Fahrer des Zweirades konnte mit dem Rettungswagen abtransportiert werden.

Die Fahrerin des PKW blieb unverletzt. Die Feuerwehr aus Stein/Traun wurde zur Absicherung und Verkehrsregelung an die Unfallstelle alarmiert. Durch eine Aufwendige aber wirksame Verkehrsregelung konnte die Feuerwehr größere Stauungen an der vielbefahrenen Kreuzung verhindern. Die Polizei aus Traunreut hat den Unfall aufgenommen. Der Sachschaden konnte noch nicht genau beziffert werden dürfte aber nicht sehr hoch ausfallen.

FDL/BeMi

Zurück zur Übersicht: Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser