Vorfreude auf den 9. Traunreuter Stadtlauf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Auch Titelverteidiger Benedikt Huber vom TSV Palling trainiert schon fleißig für den 9. Traunreuter Stadtlauf am kommenden Freitag, 6. Juli. „Bisher habe ich noch keine Ausgabe meines Lieblingsrennens verpasst“, so der 23-jährige Lokalmatador. Das Bild mit dem Sportlichen Leiter der „größten Breitensportveranstaltung Südostbayerns“, Werner Oberauer, entstand vor dem Großtransparent bei St. Georgen, westlich von Traunreut

Traunreut - Am kommenden Freitag findet der 9. Traunreuter Stadtlauf statt. Titelverteidiger Benedikt Huber fiebert dem Wettkampf schon entgegen.

Auch Titelverteidiger Benedikt Huber vom TSV Palling trainiert schon fleißig für den 9. Traunreuter Stadtlauf am kommenden Freitag, 6. Juli. „Bisher habe ich noch keine Ausgabe meines Lieblingsrennens verpasst“, so der 23-jährige Lokalmatador. Das Bild mit dem Sportlichen Leiter der „größten Breitensportveranstaltung Südostbayerns“, Werner Oberauer, entstand vor dem Großtransparent bei St. Georgen, westlich von Traunreut

„Endlich mal wieder ein Rennen vor der eigenen Haustür und keine lange Anreise“, fiebert Titelverteidiger Benedikt Huber (TSV Palling) dem 9. Traunreuter Stadtlauf am Freitag, 6. Juli, um 19.15 Uhr entgegen. Vor heimischem Publikum an den Start zu gehen, sei immer etwas ganz Besonderes, „da ist die Motivation natürlich riesig“. Im vergangenen Jahr hatte sich der Chiemgauer Ausnahmeläufer bei seiner achten Teilnahme erstmals in die Siegerliste des sieben Kilometer langen Stadtlaufs eingetragen und dabei auch einen neuen Streckenrekord aufgestellt – 22,12 Minuten. Die erfolgreiche Titelverteidigung wäre natürlich klasse, aber in erster Linie „möchte ich ein taktisch gutes Rennen laufen und Spaß haben“, so der Bayerische Juniorenmeister 2011 über 800 Meter. In dieser Woche muss sich der Student der Produktionstechnik Huber (4. Semester) aber zunächst auf sein Studium an der FH Rosenheim konzentrieren: „Bevor ich am Freitag an den Start gehe, stehen noch vier Prüfungen an“. Auch die Umstellung von der 800-Meter-Distanz auf die sieben Kilometer lange Stadtlaufstrecke sei nicht so einfach, betont der Mittelstreckenspezialist. Seit den Deutschen Meisterschaften in Bochum-Wattenscheid vor zwei Wochen, wo er das Finale über 800 Meter knapp verpasste, habe er deswegen verstärkt auf Ausdauer trainiert. Die derzeitige Hitze mache ihm beim Training zwar nichts aus, so Huber, doch beim Rennen „wünsche ich mir bewölktes, aber trockenes Wetter und 20 Grad“. Das Wohl der Athleten sei ihm zwar ungemein wichtig, doch auf das Wetter könne er leider keinen Einfluss nehmen, schmunzelte der Sportliche Leiter des Traunreuter Stadtlaufs, Werner Oberauer, und freute sich darüber, dass „wir mit Julia Viellehner eine weitere deutsche Top-Athletin am Start haben“. Die erfolgreiche Langstreckenläuferin und Triathletin Viellehner läuft für den TSV Altenmarkt.

Online-Meldungen auf der Homepage www.stadtlauf-traunreut.desind zwar seit Sonntag, 1. Juli, um 24 Uhr nicht mehr möglich, dafür besteht aber noch die Möglichkeit, sich vor dem Stadtlauf am Freitag, 6. Juli, zwischen 15.30 und 17.30 Uhr vor Ort nachzumelden. Die Teilnehmerzahl ist allerdings auf 900 Läufer begrenzt. Das Rennprogramm beginnt am kommenden Freitag um 16.40 Uhr mit dem Bambini-Lauf. Die Schüler-Staffelläufe starten dann um 17 Uhr. Meldeschluss für die Schülerstaffeln ist am Mittwoch, 4. Juli.

mmü

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser