Großbrand: Ursache weiter unklar

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Der Sachschaden, der bei dem Großbrand entstanden ist, ist hoch -  wie hoch ist allerdings noch unklar. Genau wie die Brandursache. **NEU: Fotos und Video**

Wie die Polizei mitteilte, geriet auf dem Gelände gegen 17 Uhr ein Mehrfamilien- und Geschäftshaus in Brand. Drei Bewohner im Alter von 41, 26 und 73 Jahren wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden - in welcher Höhe ist noch nicht klar.

Großbrand in Traunstein - Teil 1

Polizeimeldung

Das Feuer brach im ersten Stock des Wohngebäudes mit Büro- und Lagerräumen aus. Alle 13 Bewohner, darunter eine Familie mit Kindern, konnten das Haus verlassen. Weil sich starker Rauch entwickelt hatte, wurden die Anwohner über die Medien und Lautsprecherdurchsagen dazu angehalten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Diese Meldung konnte erst gegen 21.40 Uhr aufgehoben werden.

Großbrand in Traunstein - Teil 2

Die Brandbekämpfung dauerte mehrere Stunden - "Feuer aus" konnte erst gegen 21.30 Uhr gemeldet werden. Das Blechdach des Gebäudekomplexes machte die Löscharbeiten für die rund 200 Feuerwehrleute von zehn Wehren schwierig. Unter dem Dach befanden sich zahlreiche Glutnester, die gelöscht werden mussten. Zur Brandbekämpfung war die B304 zwischen 17 und 20.15 Uhr teilweise gesperrt.

Brand in Traunstein/Empfing

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Traunstein war am Einsatzort und hat noch am Abend die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Neben zahlreichen Polizeibeamten waren 27 Rettungsdienst- und zehn THW-Mitarbeiter im Einsatz.

re/Pressebericht Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © kaf

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser