Gestürzter Radler löst große Suche aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - In Traunstein war am Morgen eine große Suchaktion im Gange. Es wurde vermutet, dass ein Fahrradfahrer in den Mühlbach gefallen sei. *NEU: Fotos*

Im Triftweg, unmittelbar neben dem dort fließenden Mühlbach, hatten Passanten gegen 7.45 Uhr ein Fahrrad mit Schleifspuren, die auf einen Sturz hindeuteten, gefunden. Eine dazugehörige Person konnte nicht angetroffen werden. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der/die Fahrradfahrer/-fahrerin in den Mühlbach gestürzt ist, fand in diesem Bereich eine große Suchaktion statt. Diese umfasst auch die Traun, in die der Mühlbach einfließt.

Im Einsatz waren derzeit neben Kräften der Polizeiinspektion Traunstein, der Operativen Ergänzungsdienste Traunstein und Beamten umliegender Dienststellen auch Kräfte der Feuerwehren und der Wasserwacht. Mit Tauchern wurden die Wasserbereiche überprüft. Zudem suchten der Rettungshubschrauber Christoph und der Polizeihubschrauber Edelweiß aus der Luft die entsprechenden Bereich ab.

Große Suchaktion in Traunstein

Inzwischen scheint es aber Entwarnung zu geben: Informationen vor Ort zufolge, hat sich der gestürzte Radler inzwischen bei der Polizei gemeldet. Er war nach seinem Radl-Sturz mit leichten Blessuren nach Hause gegangen und hatte sein Fahrrad am Ufer zurückgelassen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd/redch24

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser