Bürger sollen Stadt Geld leihen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Die Junge Union fordert die Einführung von Bürgerkrediten zur Finanzierung der Stadtfinanzen von Traunstein. Der JU-Vorsitzende Kick warb nun erneut für die Idee.

Der JU-Ortsvorsitzeende Florian Kick fand bei der CSU Gehör mit der Idee der "Bürgerkredite"

Einen entsprechenden Antrag an den Oberbürgermeister sowie den Stadtrat stellte der JU-Ortsvorsitzende Florian Kick bereits offiziell. Bei einer Vorstandssitzung des CSU-Ortsverbandes Traunstein wurde das Anliegen wieder diskutiert.

Mehr zum Thema "Bürgerkredite":

Die Internetseite "LeihDeinerStadtGeld"

„Bei den Traunsteiner Bürgern liegt ein großes Bedürfnis vor, Erspartes in praktisch ausfallsichere Geldanlagen zu stecken – die Stadt Traunstein kann sich das zu nutze machen und Teile ihrer Schulden bei den eigenen Bürgern aufnehmen. Dabei stärkt die Stadt die Bindung ihrer Bürger und kann sogar von niedrigeren Finanzierungskosten ausgehen – das aktuell niedrige Zinsniveau ist dabei kein Verhinderungsgrund“, so Florian Kick.

Der Vorsitzende der CSU-Stadtratsfraktion, Wolfgang Osenstätter, bedankte sich bei der JU für den Vorschlag: „Das ist genau die Art von Ideen, die wir brauchen!“. Er erklärte, dass das Thema Bürgerkredite im nächsten Finanzausschuss thematisiert wird.

Pressemitteilung JU Traunstein

Rubriklistenbild: © Magdalena Haas

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser