Neuer Holzsteg über den Werkskanal

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Auf einem nagelneuen Holzsteg können Spaziergänger und Radfahrer seit wenigen Tagen wieder den Werkskanal der Stadtwerke Traunstein am Triftweg überqueren.

Als Brückenbauer haben sich die Zimmerer des Städtischen Bauhofs betätigt und den Brückenaufbau sowie die Geländer komplett erneuert. Nach umfangreichen Vorarbeiten im Bauhof benötigten sie für den Auf- und Abbau nur drei Arbeitstage. Bretter aus hellem Lärchenholz garantieren eine lange Haltbarkeit und machen den Holzsteg, der auf einer Höhe mit der Nepomukkapelle liegt, zu einem schön anzusehenden Bauwerk.

„Nach 20 Jahren war wieder einmal eine Sanierung fällig“, sagte Bauleiter Josef Mayr vom Stadtbauamt nach Abschluss der Arbeiten. Der Zeitpunkt hätte besser nicht gewählt sein können, da der Werkskanal der Stadtwerke für Sanierungsarbeiten im Moment noch ohne Wasser ist, so dass der Holzsteg für die Zimmerer auch von unten gut erreichbar war. An Kosten sind nur die 5000 Euro für das Lärchenholz angefallen – denn alle Arbeiten haben die Mitarbeiter der Stadt Traunstein selbst erbracht und wieder einmal ihr handwerkliches Geschick unter Beweis gestellt.

Bürgermeister Hans Zillner, der in der ersten Ferienwoche den Oberbürgermeister vertritt, zeigte sich erfreut, dass die Sanierung schnell und kostengünstig gelungen ist und für Anwohner und Passanten nun wieder ein schöner und stabiler Holzsteg über den Werkskanal führt.

Pressemeldung Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser