8. Wimmer Carbontechnik Open:

30.000 Euro für den guten Zweck gesammelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Gewinner in den unterschiedlichen Klassen bei den 8. Wimmer Carbontechnik Open

Traunstein/Wolkersdorf - Unter dem Motto „Golfen, Feiern, Gutes tun!“ trafen sich auf Einladung von Kunststoffverarbeitung Wimmer GmbH am vergangenen Samstag rund 350 Gäste. Das Ergebnis:

Zahlreiche Weltklasseathleten und hochkarätige Gäste aus Wirtschaft und Politik kamen zur Abendveranstaltung auf das Betriebsgelände in Wolkersdorf um Sport, Spaß und soziales Engagement miteinander zu vereinen. Vor allem prominente Sportler waren gekommen um sich für den guten Zweck stark zu machen, darunter u.a. die Gold-Rodler Felix Loch, Tobias Wendl und Tobias Arlt, Bob-Pilot Johannes Lochner, Extrembergsteiger Alexander & Thomas Huber, Snowboarder Konstantin Schad, Paralympics-Medaillengewinner Gerd Schönfelder, der ehemalige Langläufer Tobias Angerer, Skicrosser Tommy Fischer, die Bob- & Biathlon-Legenden Christoph Langen, Peter Angerer, Fritz Fischer und Herbert Fritzenwenger, der ehemalige Biathlet Jens Steinigen sowie Rodellegende Georg Hackl.

Spenden zugunsten „Wings for Life“

Seit vielen Jahren wird die Stiftung „Wings for Life“ zur Erforschung von Rückenmarkserkrankungen unterstützt – auch in diesem Jahr. „Wir hoffen alle, dass in naher Zukunft querschnittgelähmte Patienten geheilt werden können. Mit unserer Veranstaltung möchten wir einen kleinen Teil dazu beitragen, diese schwerstwiegenden Verletzungen irgendwann heilbar zu machen.“, so Initiator Franz Wimmer.

Ein Teil der Spendensumme wurde außerdem an Anita Wimmer, Pflegerische Leiterin von „Der Bunte Kreis Traunstein“ übergeben. Die sozialmedizinische Nachsorge am Klinikum Traunstein kümmert sich aufopferungsvoll um zu früh oder krank geborene Kinder und deren Eltern.

Kunstflug-Weltmeister Hannes Arch, der zu Veranstaltungs-Beginn die Gäste mit einer spektakulären Airshow über dem Himmel Traunsteins verzauberte, zeigte sich tief beeindruckt von der Spendenbereitschaft. Klaus Lederbauer, Geschäftsführer von Kunststoffverarbeitung Wimmer GmbH, dankte allen Spendern und Sponsoren für ihr Engagement. Er freue sich schon jetzt auf die nächsten Wimmer Carbontechnik Open.

Golfturnier mit Sonderwertungen

Bei schönstem Wetter kamen bereits am Vormittag 72 Golferinnen und Golfer an den Golfclub Ruhpolding – die Besten unter ihnen sicherten sich die begehrten Preise im „Einzel-Stableford“-Modus. Sophie Weiss und Jonas Weiss (beide vom Golfclub Ruhpolding) gewannen die Bruttowertungen in der Damen- bzw. Herrenkonkurrenz. Auf die Gewinner der Sonderwertungen „Longest Drive“ und „Nearest to the pin“ warteten außergewöhnliche Preise, die von Alexander Will, Geschäftsführer des Eventportals meventi, bereitgestellt wurden. So konnten sich u.a. Snowboarder Konstantin Schad, der den Golfball am weitesten schlug, über eine Ferrari-Fahrt auf der legendären Rennstrecke von Monza freuen.

Bei stimmungsvoller Live-Musik von den „Hurricans“ und einem leckerem Rührgartner-Buffet, feierten die Gäste ausgiebig bis in die frühen Morgenstunden. Durch den Abend führte humorvoll BR-Moderator Tom Meiler.

Bilder von den 8. Wimmer Carbontechnik Open

Bilder vom Charity-Golfturnier in Ruhpolding

Über die Kunststoffverarbeitung Wimmer GmbH

Das Hauptgeschäft von der Kunststoffverarbeitung Wimmer GmbH liegt in der Automobilindustrie. Von Vorserienentwicklung, Prototypenbau, bis hin zu Kleinserien ist die Kunststoffverarbeitung Wimmer GmbH ein kompetenter Ansprechpartner. Weitere Geschäftsfelder gibt es in den Bereichen Industrie, Maschinenbau, Sport, der Medizin sowie im Bereich der Luft- und Raumfahrt. Im Autoklaven-, Handlaminat-, Press- oder Infusionsverfahren sowohl mit Polyester- als auch mit Epoxidharzsystemen werden in enger Zusammenarbeit mit den Kunden individuell passende Lösungen entwickelt.

Pressemitteilung: Carbontechnik Wimmer GmbH

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser