Von den Chiemgauer Mineralien- und Fossilienfreunde Traunstein 

Große Mineralien-Börse am Sonntag 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Haifischwirbel vom Haunsberg

Traunstein - Die Mineralien-Börse bietet für interessierte Fossil-Liebhaber eine gute Wochenendbeschäftigung. Im Rahmen der Veranstaltung können Minerale untersucht, gekauft und gewonnen werden.

Am Sonntag, 13. November, findet in Traunstein als Jahreshöhepunkt im Vereinslesben die Mineralien- und Fossilienbörse in der Aula der Berufsschule 1 in Traunstein, Wasserburger Straße 52, statt. 

Veranstaltet wird die Mineralienbörse von den Mitgliedern der Chiemgauer Mineralien- und Fossilienfreunde Traunstein e.V. unter dem Motto „von Sammlern für Sammler“. Die Öffnungszeiten sind von 9 Uhr vormittags bis 16.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. 

Das Thema der diesjährigen Sonderschau steht unter dem Motto „Gips in seinen verschiedensten Varietäten“. Gezeigt werdenfantastisch klare Kristallstufen aus Gips, die sowohl in der näheren Umgebung, wie im Salzburger Land z. B. bei Golling oder rund um das Mittelmeer, insbesondere in Spanien, von den Sammlern in mühevoller Arbeit geborgen wurden. 

Natürlich dürfen die Neufunde der Vereinsmitglieder, die während der diesjährigen Saison im alpinen Bereich und auf Sammlerfahrten gemacht wurden, nicht fehlen. Bis ca. zehn Zentimeter große Haiwirbel vom Haunsberg erwarten die Besucher. Erstmals wird der sog. Landschafts- und Ruinenmarmor aus dem Salzburger Flachgau mit seinen fantasievollen Manganeinlagerungen, der vor Jahrhunderten als Intarsien in beispielsweise Kabinettschränken Verwendung fand, als Neufund der Öffentlichkeit vorgestellt. 

Kristalle aus dem alpinen Bereich

Rund 35 Aussteller aus den Reihen der Vereinsmitglieder, die jeweils selbst begeisterte Sammler von Mineralien und Fossilien sind, bieten auf ihren Verkaufstischen wunderschöne Kristallstufen, die zum Großteil aus dem alpinen Bereich stammen, oder auch Millionen Jahre alte Versteinerungen, die überwiegend in unserer näheren Umgebung gefunden wurden, zum Kauf an. 

Ein extra eingerichteter „Bestimmungstisch“ bietet den Besuchern die Möglichkeit, Eigenfunde von den anwesenden Steinspezialisten begutachten und bestimmen zu lassen. Zusätzlich kann sich der Interessierte am Bücherstand über Fachliteratur informieren. 

Zudem gibt es eine vielseitige Tombola, bei der jedes Los gewinnt.  Weitere Informationen über den Verein sind auch unter der Homepage des Vereins www.chiemgauer-mineraliensammler.de zu finden.

Pressebericht Chiemgauer Mineralien- und Fossilienfreunde Traunstein 

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser