Engagierte Traunsteiner wollen "Statement setzen"

Idee reift: Ein Fest für die "Untere Stadt"?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ecke Schützenstraße/Scheibenstraße: Der historische Kern der "Unteren Stadt" in Traunstein.

Traunstein - Früher als "Glasscherbenviertel" geschmäht, haben sich in der "Unteren Stadt" noch immer viele alternative Nischen rund um Nachtleben und Kultur erhalten. Ein eigenes Fest könnte dem Rechnung tragen.

"Wir wollen nicht groß kommerziell was machen, sondern einfach mal probieren und zeigen, wie viele Kulturbegeisterte es in der Stadt gibt." Lang ist es noch nicht her, dass die Idee für ein Fest der "Unteren Stadt" im Raum steht. Doch seit sich im Dezember 2015 der Verein "Vereinsheim Festung" um Christian Latzlsperger gründete, fand der Gedanke immer mehr Unterstützer.

Das Aufgebot an Kultur und Nachtleben in der "Unteren Stadt" kommt zwar nicht pompös daher, ist dafür aber umso bunter und vielfältiger: Die Kneipen, Ateliers, Läden und Bars haben eine oft lange Tradition. Das neue "Chiemgau Theater" wurde dagegen erst vor einigen Monaten gegründet. Rund um den Mühlbach siedeln die Nischen der Traunsteiner Alternativkultur, sie will Latzlsperger nun zusammenbringen.

Vorstellen kann man sich vieles

Es soll keine Organisation dahinterstecken und nicht groß investiert werden. Momentan wird versucht, die Inhaber der Läden in der "Unteren Stadt" zusammenzubringen: Christian Latzlsperger und den Leuten vom "Vereinsheim Festung" schwebt vor, sich auf ein Datum zu einigen um dort mehrere Veranstaltungen gleichzeitig laufen zu lassen - kein Mainstream, kein Straßenfest, jeder im Rahmen des Möglichen.

Stand-Up-Comedy, Weinproben, Live-Musik, internationales Essen, eine Vernissage: Die Ideen, wie man das Fest der "Unteren Stadt" gestalten könnte, sind vielfältig. "Auch kleinere Läden wie das Tattoostudio 'Hautstichlerei' könnten mitmachen", so Latzlsperger. Spruchreif ist noch nichts, aber geht es nach den Leuten vom "Vereinsheim Festung" wird heuer noch ein "Statement gesetzt".

xe

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser