Verleihung durch den Bayerischen Innenminister:

Verdienstmedaille für ein Traunsteiner Vorbild

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Uwe Steinmetz (Mitte) bekam jetzt die kommunale Verdienstmedaille von Joachim Herrmann (Rechts) verliehen. Auch Traunsteins Oberbürgermeister Christian Kegel (Links) war bei der Feier dabei.

München/Traunstein - Uwe Steinmetz setzt sich seit 37 Jahren als Mitglied des Stadtrats von Traunstein vorbildlich für seine Heimat ein. Jetzt wurde er vom Bayerischen Innenminister dafür geehrt:

Aufgrund seiner Mithilfe konnte sich Traunstein in dieser Zeit kontinuierlich weiterentwickeln und bietet daher seinen Bürgerinnen und Bürgern ein modernes Gemeinwesen mit allen wichtigen infrastrukturellen Einrichtungen. An zahlreichen Entscheidungen, die die Stadt noch heute prägen und auch in der Zukunft von Bedeutung sein werden, hat er mitgewirkt. In den vielen Jahren seines kommunalpolitischen Einsatzes hatte für ihn die Förderung des Sports besondere Priorität. Nicht nur bei der jährlich stattfindenden Sportlerehrung oder in seinen Funktionen beim Sportverband war er Sprachrohr des Sports.

Dank seiner Initiative konnten seit dem Gründungsjahr 1979 über 100 Sportlerstammtische organisiert werden. Drei Jahrzehnte lang war er zudem Sportreferent der Stadt Traunstein. Wegen der wichtigen Funktion des Sports hat er sich besondere Verdienste um die Jugend seiner Heimat erworben. Aus der engagierten Sportförderung in Traunstein, die er mit zu verantworten hat, ist eine Reihe von Spitzensportlern hervorgegangen. Durch das langjährige erfolgreiche Wirken erfreut sich Uwe Steinmetz daher hoher Achtung und Beliebtheit in der Bevölkerung. Für sein Engagement erhielt Steinmetz nun die kommunale Verdienstmedaille vom bayerischen Innenminister Joachim Herrmann.

Pressemitteilung Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser