Nach schwerem Unfall bei Traunstein

Kommt ein Pferdekutschen-Verbot für den Landkreis? 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Bereits am Samstag ereignete sich ein schwerer Unfall mit einer Kutsche bei Traunstein (wir berichteten). Nun scheint sich die Tierrechtsorganisation PETA in die Sache einzuschalten. Durch eine Nachfrage beim Landratsamt Traunstein erfuhren wir Näheres:

Laut Bayernwelle-Südost Informationen fordere die Tierrechtsorganisation PETAe in Verbot von Pferdekutschen im Landkreis Traunstein als Reaktion auf den Unfall mit zwei Schwerverletzten am Wochenende. Die Risiken bei Kutschfahrten seien unkontrollierbar, Pferde seien Fluchttiere und könnten selbst bei geringen Störungen leicht in Panik geraten, so die Organisation. 

Das Landratsamt reagierte jedoch überrascht auf diese Forderung. So habe dieses selbst erst in den Medien von der Forderung erfahren. Laut einer Einschätzung des zuständigen Beamten handele es sich bei der PETA-Aktion wohl eher um einen "PR-Gag". Ob es tatsächlich zu einem Verbot von Pferdekutschen kommt, bleibt abzuwarten. 

srs

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser