Tag 14 im WM-Mord-Prozess von Bad Reichenhall

WM-Mord: Dafür plädiert der neue Gutachter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein/Bad Reichenhall - Die Zeugenaussage des zweiten psychologischen Gutachters war die letzte im WM-Mord-Prozess - er gab seine Einschätzung zu Christoph R.s Entwicklung ab:

UPDATE 12.15 Uhr:

Nun das zweite psychologische Gutachten, auf dem die Nebenklage bestand und das den Prozess fast zum Platzen bringen hätte können, wie es Richter Weidmann ausdrückte. Der Sachverständige ist Facharzt für Jugendpsychiatrie am Heckscher-Klinikum, nun tritt er in den Zeugenstand. Seine Quellenlage war vergleichsweise dünn, er konnte nicht mit dem Angeklagten persönlich sprechen.

Der Sachverständige zeichnet Christoph R.s Lebenslinien nach: Gewalt in der Familie, Trennung von den Eltern und schließlich "klassische Heimerziehung", wie er es nennt: "Vom Tätertypus ist er eher dieser Zurückhaltende. Die fallen auf durch schwer erklärbare und überraschende Taten."

Wie entwickelt schätzt ihn der Gutachter nun ein? "Er hat bei der Bundeswehr schon einen Reifungsfortschritt gemacht. So gesehen hat ihm die Zeit ganz gut getan", so der Sachverständige: "Er kratzt schon am Erwachsenenbereich, aber ist mit einem Fuß noch Jugendlicher und hat wohl noch Reifungsschritte vor sich." Christoph R. hört wie immer gespannt von der Anklagebank aus zu. Eine weitere Entwicklung beim Angeklagten kann aber auch er nicht ausschließen: "Christoph R. entspricht noch, ich betone: noch einem Jugendlichen."

Der Gutachter war der letzte Zeuge im Prozess um den WM-Mord von Bad Reichenhall. Alle der drei Sachverständigen haben sich nun dafür ausgesprochen, Christoph R. nach Jugendstrafrecht zu verurteilen. Ihm drohen damit höchstens 15 Jahre Haft, doch das Gericht könnte eine anschließende Sicherungsverwahrung anordnen.

Am kommenden Freitag ab 9 Uhr wird der Strafrahmen, in dem sich Christoph R. bewegt, noch klarer absehbar werden: Es werden die Plädoyers von Staatsanwaltschaft, Nebenklage und Verteidigung erwartet. Wir werden auch dann wieder aktuell vom Prozess berichten.

UPDATE, 11 Uhr:

Das Gericht bekommt heute die letzten Informationen, nach welchem Strafrahmen es Christoph R. beurteilen soll. Bereits vor Prozessbeginn machen Gerüchte im Traunsteiner Landgericht die Runde: Auch der neue, zweite Gutachter wird den Angeklagten als Heranwachsenden einstufen - wird also wieder für Jugendstrafrecht plädiert?

Der vorsitzende Richter Weidmann will ein sauberes Verfahren: Noch einmal soll die Sozialpädagogin der Jugendgerichtshilfe Einblick in Christoph R.s Seelenleben geben - sie sagte bereits am allerersten Prozesstag aus, hatte im Vorfeld mehrere Gespräche mit dem Ex-Soldaten geführt. Auch sie sah im April noch einen Heranwachsenden in ihm.

Doch hat sich ihr Bild von ihm geändert? Der mutmaßliche Mörder habe keine wirklichen Freunde bei der Bundeswehr gehabt, hätte das "totalitäre" Gruppenraster dort gebraucht. "Und er wurde leicht gereizt, wenn man ihn drauf ansprach, dass er jung wirkt." 

Ihr Urteil lautet aber wieder: "Er weist deutliche Reifeverzögerungen auf und stand zum Tatzeitpunkt eher einem Jugendlichen gleich."

Die Nebenklage bohrt wieder nach, will sich bekanntermaßen nicht mit Jugendstrafrecht zufrieden geben: "Diese Tat sucht ihresgleichen, auch sein Verhalten nach der Tat. Das sollte doch viel mehr in Ihre Meinung einfließen", so Nebenkläger Frank zur Sozialpädagogin.

Vorbericht:

Tag 14 im Prozess um den WM-Mord steht ganz im Zeichen des zweiten psychologischen Gutachtens. Die Nebenklage bestand darauf, denn mit dem Urteil des ersten Gutachters pro Jugendstrafrecht gab man sich nicht zufrieden. Knapp zwei Monate hatte der zweite Sachverständige nun Zeit, um sich ein Bild von Christoph R. zu machen: Doch ob er den mutmaßlichen Mörder von Bad Reichenhall wirklich durchschauen konnte?

Was bisher geschah: 

- Prozesstag 1: Sachverständige berichtet von Christoph R.s Lebenslauf

- Prozesstag 2: Rechtsmediziner beschreibt grausige Details der Messerattacken

- Prozesstag 3: Opfer Sarah F. schildert den Angriff auf sie

- Prozesstag 4: Frühere Kameraden mit Gedächtnislücken

- Prozesstag 5: Soldat erlebte Christoph R. aggressiv und unberechenbar

- Prozesstag 6: Heimbewohner und Ex-Freundin geben Einblick in Christophs Jugend

- Prozesstag 7: Sachverständige plädieren für Jugendstrafe

- Prozesstag 8: Letzte Beweismittel bringen Christoph R. zum Lachen

- Prozesstag 9: Nebenklage will doch noch Erwachsenenstrafrecht

- Prozesstag 10: Christoph R. sieht sich als tugendhaft und attraktiv

- Prozesstag 11: Schließer spricht von "idealem Gefangenen"

- Prozesstag 12: "Am Anfang war er ein Kindskopf"

- Prozesstag 13: Frau Hauptmann lobt Christoph R.

Der Angeklagte verweigerte die Zusammenarbeit mit ihm, wollte nicht mit dem Gutachter sprechen. Er muss sich also ganz allein auf Beobachtungen, Zeugenaussagen und die Akten verlassen, um sein Urteil zu sprechen: Jugend- oder Erwachsenenstrafrecht für Christoph R.?
Das Strafmaß sieht höchstens 15 Jahre Haft vor, wenn er noch als Heranwachsender gilt - im andern Fall sind es dagegen mindestens 15 Jahre. Doch wie auch immer seine Einschätzung ausfällt - es bleibt letztendlich die Entscheidung des vorsitzenden Richters Weidmann, welches Maß er für den Ex-Bundeswehr-Soldaten anlegt. Die Meinungen dazu gehen weit auseinander: Erst durch die Zeugenaussage am vergangenen Prozesstag sah sich die Nebenklage wieder bestärkt, dass Christoph R. auch vor Gericht als erwachsen gelten sollte. Seine frühere Vorgesetzte bei der Armee beschrieb ihn als leistungsstarken Soldaten und war voll des Lobes über den mutmaßlichen Messerstecher. Ab 9 Uhr wird der Prozess vor dem Traunsteiner Landgericht fortgesetzt.

+++ Wir berichten wie immer aktuell von den Ereignissen im Gerichtssaal +++

Videos und Bilder vom Prozess

Fotos: Tag 12 im Prozess um den WM-Mord von Bad Reichenhall

Tag 11 im WM-Mord-Prozess

7. Prozesstag im Fall des WM-Mordes

6. Prozesstag beim WM-Mord

WM-Mord: Prozessauftakt in Traunstein

WM-Mord: Der Angeklagte vor Gericht

WM-Mord: Bilder vom dritten Prozesstag

Tag 4 im WM-Mord-Prozess von Bad Reichenhall

9. Prozesstag beim WM-Mord

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser