Zusätzliche Räume scheinen gefunden

Ist das die "Notlösung" für den Jugendtreff?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Brunnenhof beim Rathaus und das ehemalige Café im Hintergrund. Dort könnte künftig der Jugendtreff zusätzlich unterkommen. 

Traunstein - Der jetzige Jugendtreff hat eine ganze Reihe von Mängeln und ein großer Neubau ist noch nicht in Sicht: Doch zumindest Übergangsräume könnten nun gefunden sein.

Der jetzige "Unterschlupf" für die Jugend in der Höllgasse.

Seit das ehemalige Kurhaus am Klosterberg verkauft und saniert wurde, musste auch der Jugendtreff dort wieder heraus. Untergekommen ist man seitdem in kleinen, städtischen Räumen an der Höllgasse: "Aber diese Räumlichkeit ist nur sehr eingeschränkt für den Betrieb eines Jugendtreffs geeignet", so Oberbürgermeister Kegel in der Sitzung des Hauptausschusses am Donnerstag. 

Bis der im Bürgerentscheid beschlossene Neubau verwirklicht ist, könnte nun ein Übergangsquartier gefunden sein: Das ehemalige Café "CappuVino" im Brunnenhof beim Rathaus. Der Betrieb wurde aufgegeben, ein Nachmieter konnte trotz intensiver Suche nicht gefunden werden. Es wäre kein Ersatz für die bisherigen Räume in der Höllgasse, sondern ein zusätzliches Raumangebot.

Neue Räume könnten einige Mängel beheben

Die Vorteile des ehemaligen Cafés: moderne Räumlichkeiten, eine ordentliche Küche, zentrale Lage in der Kernstadt, unmittelbare Nachbarschaft zum jetzigen Jugendtreff und getrennte Toiletten - denn auch diese gibt es im jetzigen Jugentreff nicht. Komplett ausreichend für eine "adäquate und bedarfsorientierte Jugendarbeit" sei dies aber noch immer nicht, so Kegel. Er spricht beim ehemaligen Café von einer "Notlösung". 

Die Räume gehören der Stadt bereits, nach ersten Schätzungen müsste wohl ein vierstelliger Betrag zur Sanierung investiert werden: Von 5000 bis 10.000 Euro beispielsweise für Mobiliar, WLan oder einen Fernseher ist die Rede. Auch die bisherigen Mieteinnahmen werden der Stadt dann fehlen - gut 1400 Euro monatlich. 

Beschlossen ist noch nichts: Der Hauptausschuss sprach sich zwar mehrheitlich für das ehemalige Café als Übergangslösung aus, entscheiden wird aber der Stadtrat in der nächsten Woche. Auch soll noch geklärt werden, inwieweit dann leichter Alkohol im Jugendtreff ausgeschenkt werden kann. 

xe

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser