Schwerer Unfall in Kammer bei Traunstein

Frau (61) in eigener Garage von eigenem Auto überrollt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Ein fürchterlicher Unfall hat sich am Montagabend in Kammer ereignet. Als ihr Auto in der eigenen Garage losrollte, wollte eine 61-Jährige noch rettend eingreifen - mit massiven Folgen:

UPDATE, Mittwoch, 9.50 Uhr:

Wie die Polizei gegenüber chiemgau24.de erklärte, sei die Frau aufgrund eines unglücklichen Zufalls von ihrem Auto erfasst worden. Garage und Auffahrt seien abschüssig, das Auto ins Rollen gekommen. Wie die Polizei Traunstein bereits mitteilte, wollte die 61-Jährige noch die Handbremse anziehen und ist dann wohl von dem rückwärts rollenden Auto mitgezerrt worden. 

Ein Bein der Frau kam unter einen Reifen des Wagens, die 61-Jährige ist daraufhin rücklings auf den Kopf gefallen und hat eine Gehirnerschütterung erlitten. Aktuell befinde sie sich laut Polizei noch zur Beobachtung im Krankenhaus Traunstein. 

Erstmeldung, Dienstag, 7.50 Uhr:

Am Montagabend gegen 20 Uhr ereignete sich in Kammer in einem Wohngebiet ein Unfall. Eine 61-jährige Anwohnerin stellte ihren Pkw in ihrer Garage ab. Als sie die Tore der Garage schließen wollte, rollte der Wagen rückwärts aus der Garage heraus. Die Frau öffnete die Fahrertüre und wollte noch die Handbremse anziehen. Dabei wurde sie vermutlich von der Fahrzeugtüre mitgezogen und geriet unter das Fahrzeug. 

Ein Bein der Frau wurde von einem Reifen des Pkw überrollt. Die Frau erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. An ihrem Fahrzeug entstand ein Schaden von geschätzt 5.000 Euro.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser