Südbayerische Fleischwaren erneut prämiert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Die Südbayerische Fleischwaren GmbH erhält erneut den Bundesehrenpreis für Ernährung und Landwirtschaft. Damit steht sie zum dritten Mal in Folge an der Spitze:

Das ist ein lupenreiner Qualitäts-Hattrick! Nach 2013 und 2014 erhält die Südbayerische Fleischwaren GmbH in diesem Jahr erneut den renommierten Bundesehrenpreis des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). „Unsere Tochtergesellschaft überzeugt unverändert mit bester Produktqualität und Top-Leistungen in der Fleischverarbeitung. So investieren wir dauerhaft in das Vertrauen von Verbrauchern und Kaufleuten“, freut sich Hans Georg Maier, Vorsitzender der Geschäftsführung von EDEKA Südbayern.

Einmal im Jahr wird der Bundesehrenpreis an Betriebe aus der Fleisch-, Back- und Milchbrache vergeben. Er gilt als wichtiger Leistungsvergleich und höchste Auszeichnung für Unternehmen der deutschen Lebensmittelwirtschaft. 2015 wird er am 11. Juni im Rahmen eines Festaktes in Berlin verliehen. Ausschlaggebend für die Preisvergabe sind die im Vorjahr erzielten Testergebnisse bei den Qualitätsprüfungen der Deutschen Landwirtschafts- Gesellschaft (DLG).

Die Südbayerische Fleischwaren GmbH überzeugte auch 2014 mit insgesamt 190 Auszeichnungen. Gleich 103 Mal erhielt das Unternehmen die Goldmedaille. „Der Bundesehrenpreis 2015 ist für uns zusätzliche Motivation, unsere Produktionsprozesse weiter zu optimieren, um noch flexibler auf die Wünsche unserer Kunden eingehen zu können“, so Hans Georg Maier.

Zu den von der DLG geprüften Qualitätsmerkmalen der Produkte zählen unter anderem die einwandfreie Sensorik, also Aussehen, Geruch, Geschmack und Konsistenz der Lebensmittel, sowie die verbraucherfreundliche Gestaltung der eingesetzten Produktverpackungen.

Umsatzkurve zeigte 2014 erneut nach oben

Die Südbayerische Fleischwaren GmbH erzielte im Geschäftsjahr 2014 erneut Umsatzsteigerungen. Die Erlöse legten im Vorjahresvergleich um 2,4 Prozent auf insgesamt 286 Millionen Euro zu. Mit Produktionsstätten in Ingolstadt, Obertraubling bei Regensburg und Traunstein zählt das Unternehmen zu den größten fleischverarbeitenden Betrieben im Freistaat Bayern.

Markantes Alleinstellungsmerkmal im Wettbewerb: Als erster Wurstproduzent in Bayernverarbeitet die EDEKA-Tochter für seine gesamten Wurstsorten für die Bedienungstheken ausschließlich Fleisch aus dem Qualitätsprogramm „Geprüfte Qualität Bayern“. Das lässt vor allem die selbstständigen EDEKA- Einzelhändlerinnen und Einzelhändler im Geschäftsgebiet von EDEKA Südbayern bei ihren Kunden punkten. 

Pressemitteilung EDEKA Südbayern

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser