Bocciabahn am Wochinger Spitz

Erste Traunsteiner Boccia Meisterschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Unter dem Motto "Jung gegen Alt" wurde vergangenen Samstag die erste Traunsteiner Boccia Meisterschaft ausgetragen. Neben der Jungen Union nahm auch die Seniorenunion teil.

Jung gegen Alt – so lautete das Motto des Boccia Turniers, das letzten Samstag auf der neuen Bocciabahn am Wochinger Spitz ausgetragen wurde. „Da hat es die Wetterfee doch noch gut mit uns gemeint“, freute sich die neue Traunsteiner JU-Ortsvorsitzende Isabelle Thaler, als sich pünktlich zu Turnierbeginn die Sonne blicken ließ – zuvor hatte es nämlich noch wie aus Eimern geschüttet. Und so rollten ab 15 Uhr die Kugeln um den Sieg, nachdem Turnierleiter und stellvertretender JU-Vorsitzender Maxi Röde die Regeln erklärt hatte.

In mehreren Zweierteams wurde heiß um den Sieg gekämpft und bis zum Schluss war es ein enges Kopf an Kopf Rennen, doch letztendlich konnten sich Maxi Röde und der neue JU-Kreisvorsitzende Konrad Baur durchsetzen. Der stellvertretende Seniorenunionvorsitzende Dr. Marino wusste aber eine Erklärung auf die Niederlage seines Teams mit Karli Schulz, jun.: “Wir brauchen einfach einen neuen Trainer.“

Ohne neuen Trainer, aber dafür mit einem ordentlichen Hunger und Durst ließen die Traunsteiner Boccia Spieler den Nachmittag bei Brezen und Getränken im Wochinger Brauhaus gemütlich ausklingen und sind sich einig und sicher: Eine Revanche gibt es in naher Zukunft. „Wir freuen uns sehr, dass durch die neue Bocciabahn eine tolle Möglichkeit des Kontakts zwischen Jung und Alt geschaffen wurde“, resümierte Isabelle Thaler. Gleichzeitig seien zum nächsten Turnier weitere Teilnehmer herzlich eingeladen.

Pressemitteilung Junge Union Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser