Seit dem Wochenende

Fremdenfeindliche Schmierereien am Maxplatz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
So prangt es seit dem Wochenende an der Mauer vor der Lourdeskapelle am Maxplatz: "Keine Flüchtlinge."

Traunstein - Auch die Große Kreisstadt bleibt nicht verschont: Seit dem Wochenende prangt ein Schriftzug gegen Flüchtlinge mitten in der Stadt - wo doch bald ein Asylbewerberheim bezugsfertig ist.

"No refugess" - Trotz des Schreibfehlers ist die Botschaft klar und deutlich: "Keine Flüchtlinge - Heimat ist alles", prangt es in großen Lettern derzeit mitten in Traunstein. Die fremdenfeindliche Parole an der Mauer der Stadtpfarrei St. Oswald am Maxplatz trägt ganz und gar nicht dazu bei, das Stadtbild zu verschönern: "Unserem Hausmeister ist es am Montag in der Früh aufgefallen", so eine Mitarbeiterin von St. Oswald gegenüber chiemgau24.de. Er meldete die Schmierereien der Polizei.

Doch die Parole "verzierte" bereits am Sonntagabend die Mauer vor der Lourdeskapelle. So bald es geht will die Pfarrei den Schriftzug überstreichen lassen. Hinweise zu den Tätern nimmt derweil die Polizeiinspektion in Traunstein unter der Telefonnummer 0861/98730 entgegen.

Ende des Jahres soll die Gemeinschaftsunterkunft bezugsfertig sein

Die fremdenfeindlichen Schmierereien fallen genau in jene Zeit, in der Traunstein kurz davor ist, Asylbewerbern eine neue Heimat zu bieten. Bereits im März kündigte Oberbürgermeister Christian Kegel an, dass der Landkreis zwei der alten Telekom-Gebäude in der Seuffertstraße gekauft hat: "In einem halben bis dreiviertel Jahr kann man mit dem Einzug rechnen", so Kegel damals. Der stellvertretende Landrat Sepp Konhäuser wurde bei der Informationsveranstaltung konkreter und nannte den September als Belegungsdatum.

Ganz so schnell wird es derweil nicht gehen. Noch sei man "fleißig am Umbauen", so Florian Amann vom Landratsamt. Frühestens im November, eher im Dezember sei mit dem Einzug der bis zu 163 Flüchtlinge zu rechnen. Bleibt zu hoffen, dass die Parolen bis dahin überstrichen sind.

xe

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser