20 Jahre Gewerbegebiet "Haslacher Feld"

Glückwunsch zum Geburtstag!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trotz damals vieler kritischer Stimmen: Haslacher Feld hat sich gut entwickelt.

Liebe Firmeninhaber, Beschäftigte und Kunden,

zum 20. Geburtstag des Gewerbegebietes „Haslacher Feld“ gratuliere ich Ihnen herzlich. Die erfolgreiche Entwicklung beweist, dass Unternehmen und Beschäftigte sich an den Kundenwünschen orientieren und sich entwickeln.

Damals, anfangs der 90er Jahre, als es um ein Ja oder Nein zur Erweiterung der vorhandenen Gewerbeansiedlungen an der Hochstraße ging, entschied sich die Stadtvertretung dafür, einem großflächigen Einzelhandelsbetrieb den Umzug aus seiner beengten Räumlichkeit an der Kotzinger Straße unter der Voraussetzung zu ermöglichen, wenn dort als Ersatz kein Einzelhandelsgeschäft etabliert wird.

Andere Betriebe, die sich in ihren bisherigen Quartieren (z. B. an der Gabelsbergerstraße) nicht entwickeln konnten, sollten eine Chance bekommen und auch deren Abwanderung vorgebeugt werden. Verständlicherweise gab es auch kritische Stimmen, vor allem wegen der zu erwartenden zusätzlichen Verkehrsbelastung. Seit Nord- Ostumfahrung und Südspange Traunstein entlasten, hat‘s auch der Ortskern von Haslach leichter.

Fritz Stahl, damals OB, heute Alt-OB.

Stadtrat, Stadtverwaltung und OB ließen sich von dem Gedanken leiten, dass Traunstein als Zentrum des Chiemgaus, als Stadt der öffentlichen und privaten Dienstleistungen, der Schulen, des Handels und Handwerks sowie des Gesundheitswesens, sich dem Wandel stellen muss. Wissend, dass eine lebendige historisch gewachsene Stadt eine belebte magnetisch anziehende Mitte braucht, setzten wir gleichzeitig die „inneren“ Sanierungsmaßnahmen energisch fort.

Ja, es ist eine Freude zu erleben, dass sich die Stadtteile des Oberzentrums Traunstein dank vieler privater und öffentlicher Anstrengungen gut entwickelt haben. Ich wünsche allen, und heute besonders dem „Haslacher Feld“, eine gute Zukunft!

Ihr Fritz Stahl

Quelle: Wochenblatt

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser