Stadtrat zu Gast in italienischer Partnerstadt

30 Jahre Städtepartnerschaft mit Pinerolo

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Pinerolos neuer Bürgermeister Luca Salvai (rechts) mit Partnerstädte-Referent Wilfried Schott aus Traunstein.

Traunstein - Seit nun schon 30 Jahren verbindet Pinerolo und Traunstein eine Städtepartnerschaft. Um diesen Anlass gebührend zu feiern reiste eine Delegation des Stadtrats nach Piemont.

Vom 8. bis 10. September reiste eine kleine Stadtratsdelegation der Stadt Traunstein nach Pinerolo - gleich aus zwei Gründen: erstens wurde in Traunsteins italienischer Partnerstadt im Piemont die alljährliche Regionalmesse "Rassegna dell’Artigianato del Pinerolese" eröffnet und zweitens, galt es, die 30-jährige Städtepartnerschaft mit Traunstein zu feiern. 

Wilfried Schott, Stadtrat und Partnerstädte-Referent, der zusammen mit den Stadträtinnen Burgi Mörtl-Körner und Ingrid Bödeker sowie Stadtrat Peter Forster nach Italien gereist war, vertrat den terminlich verhinderten Oberbürgermeister und überreichte Pinerolos erst kürzlich neu gewählten Bürgermeister Luca Salvai einen speziell für das Jubiläum angefertigten, imposanten Fotoband von Traunstein. 

In seiner kurzen Ansprache richtete Wilfried Schott herzliche Grüße von Oberbürgermeister Christian Kegel aus und bedankte sich in seinem Namen für die Einladung. Er dankte insbesondere allen vormaligen Bürgermeistern von Pinerolo sowie dem ehemaligen, langjährigen Partnerstädte-Referenten Corrado Bordignon, der dortigen Stadtverwaltung, den Sport- und Kulturvereinen sowie den Schulen, die die Städtepartnerschaft mit Traunstein seit nunmehr 30 Jahren mit Leben erfüllen. Wilfried Schott nutzte die Gelegenheit, um für weiterhin gute Beziehungen zwischen den Städten Pinerolo und Traunstein zu werben.

Medieninformation Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser