Spatenstich für Krankenhaus-Parkhaus

"Ein Meilenstein für die Entwicklung des Klinikums"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Eine deutliche Verbesserung der Parksituation soll sie bringen: Die Umbaumaßnahme am Traunsteiner Krankenhaus. Am Montag war der Spatenstich:

Für Anwohner wie auch Besucher des Klinikums Traunstein ein oft ärgerlicher Dauerbrenner: Die Parkplatzsituation rund um das Krankenhaus und ein regelmäßig überfülltes, weil inzwischen viel zu kleines, bestehenden Parkhaus.

Dem soll nun nach langen Planungen inklusive beigelegten Rechtsstreitigkeiten mit Anwohnern Abhilfe geschaffen werden: An der Wolkersdorfer Straße entsteht ein Parkhaus mit vorgesehenen 694 Parkplätzen. Am Montagnachmittag gab Traunsteins Landrat Siegfried Walch zusammen mit Vertretern der Bau- und Betreiberfirma Goldbeck aus Bielefeld beim traditionellen Spatenstich den Startschuss für das Großprojekt, das Ende 2017 fertig sein soll.

Brücke über Wolkersdorfer Straße

Die Baumaßnahme beinhaltet auch eine Fußgängerbrücke über die Wolkersdorfer Straße, die das Parkhaus mit dem Krankenhaus verbindet.

"Das ist ein Meilenstein für die Gesamtentwicklung des Klinikums" sagte der Vorstandsvorsitzende der Kliniken Südostbayern AG, Dr. Uwe Gretscher.

awi

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser