Großes Interesse der Bürger

"Werkstatt Traunstein" in der Alten Wache verlängert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Prof. Mark Michaeli (Mitte), Inhaber des Lehrstuhls "sustainable urbanism" an der TU München bei der Eröffnung von "Werkstatt Traunstein". Die Ausstellung wurde jetzt bis 12. Januar 2016 verlängert.

Traunstein - Wegen des großen Andrangs wurde die Ausstellung "Werkstatt Traunstein" verlängert. Bis 12. Januar 2016 kann man sich in der Alten Wache über die Möglichkeiten für eine Neuordnung und Gestaltung des westlichen Bahnareals informieren.

Das Bahnhofsareal weist eines der wenigen zusammenhängenden Entwicklungspotentiale in der Stadt Traunstein auf. Über die vielfältigen Chancen und Möglichkeiten für den Bereich des ehemaligen Güterbahnhofes informierte Ende November eine Ausstellung mit dem Titel "Werkstatt Traunstein".

Bis Januar verlängert

Sie wird nun – aufgrund des großen Interesses der Bevölkerung – nochmals von 29. Dezember 2015 bis einschließlich 12. Januar 2016 in der Alten Wache gezeigt. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr. An Silvester und an den Feiertagen bleibt die Ausstellung geschlossen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Führung am 5. Januar

Am 5. Januar 2016 wird um 14 Uhr außerdem ein geführter Ausstellungsrundgang angeboten. Gezeigt werden in der "Werkstatt Traunstein" Modelle und Pläne von Studentinnen und Studenten der Technischen Universität München sowie der Universität Liechtenstein, die sich intensiv mit dem Traunsteiner Bahnhofsareal und seinen Entwicklungschancen auseinandergesetzt haben.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser