Erlebnis Bauernhof - Betriebe machen sich fit

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Kontakt, wie hier bei den Kälbern, war für die Teilnehmer in Tyrlaching/Loding ein freudiges Erleben mit allen Sinnen.

Traunstein/Tyrlaching - Am vergangenen Montag wurde auf dem Bauernhof der Familie Bauer in Tyrlaching ein überregionaler Erfahrungsaustausch für aktive Betriebe der Region veranstaltet.

Wichtig ist der Erwerb von Anhaltspunkten für die Kaufentscheidung von regionalen Produkten – hier aktiv Frau Bauer aus Loding

Bayernweit haben bisher mehr als 3.630 Schulklassen ihr Klassenzimmer mit einem Bauernhof getauscht und am erfolgreich angelaufenen Programm "Erlebnis Bauernhof" teilgenommen. Damit die landwirtschaftlichen Betriebe die erlebnisorientierten Lernprogramme für die dritten und vierten Grundschulklassen in Zukunft noch besser auf die im Lehrplan des Heimat- und Sachunterrichts geforderten Kompetenzen anpassen können, wurde von den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Traunstein und Töging am vergangenen Montag auf dem Milchviehbetrieb der Familie Bauer in Tyrlaching/Loding ein überregionaler Erfahrungsaustausch für aktive Betriebe aus der Region veranstaltet.

Jeder der Teilnehmer war an diesem Tag gefordert, Ideen und Erfahrungen einzubringen, die das Lernprogramm "Erlebnis Bauernhof" für Schüler und auch Lehrer noch interessanter machen. Ruth Reuter vom Amt aus Traunstein gab dazu wertvolle Hilfestellungen, mit dem Ziel, dass die Teilnehmer aktiv mit eingebunden werden. Als Bausteine galt es herauszufinden, wann die Schüler angeregt Fragen stellen, eigenständig oder im Team Aufgaben übernehmen, um ihr Erlebnis Bauernhof zu präsentieren, zu reflektieren und auch bewerten zu können. "Jetzt weiß ich, wie ich mein Programm für die Schüler noch optimieren kann", so eine Teilnehmerin. Mit vielen neuen Erkenntnissen und Anregungen freuen sich die Teilnehmer nun auf viele Schüler für das Programm "Erlebnis Bauernhof".

Interessierte Schulen können sich nun unter www.erlebnis-bauernhof.bayern.deeinen Betrieb vor Ort aussuchen und beim Bauernhofbesuch, wie etwa bei der Familie Bauer in Tyrlaching/Loding, vor Ort miterleben, wie und wo Lebensmittel erzeugt werden. Die Schüler der dritten und vierten Klassen werden durch ihre aktive Mitarbeit auch dazu motiviert, besser die Zusammenhänge zwischen Landwirtschaft, Natur und Umwelt herauszufinden.

Pressemitteilung Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser