User fordert:

"Höllgasse für Pkw-Verkehr sperren"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Ein User hat uns über das Melde-Portal Pinweis benachrichtigt, dass er gerne die Höllgasse komplett für den Pkw-Verkehr sperren lassen würde. Was die Stadt dazu sagt:

In der Pinweis-Meldung schreibt der User: "Ich möchte mich dafür einsetzen, die Höllgasse in der Innenstadt von Traunstein für den Pkw-Verkehr zu sperren." Obwohl die Höllgasse eine Spielstraße sei, würde trotzdem "keiner Schritt-Geschwindigkeit fahren und nicht Wenige fahren mit bis zu 40 km/h durch dieses enge Gässchen". Für ihn sei es unverständlich, wieso die Leute überhaupt dort entlang fahren würden: "Der Weg vom Stadtplatz über die Hofgasse ist der Direktere, um aus der Innenstadt raus zu kommen. Es gibt lediglich fünf Parkplätze und die sind meistens von Anwohnern belegt." Die Geschäfte ließen sich bequem mit dem Aufzug und der Rolltreppe über die Höllgassen-Passage erreichen. Zudem seien "die Haustüren der Höllgasse 8 nicht durch einen Gehsteig von der Straße getrennt. Das Öffnen der Türen ist extrem gefährlich. In der Höllgasse wohnen viele Kleinkinder."  Es sei nur eine Frage der Zeit, bis ein Unfall passiere. "Spielen kann keines der Kinder in dieser sogenannten 'Spielstraße', dass ist lebensgefährlich", so das Fazit des Users.

Wir haben die Stadt Traunstein jetzt mit diesen Argumenten konfrontiert und folgende Stellungnahme erhalten:

Die Höllgasse wurde im Jahr 2005 nach deren Umgestaltung durch Beschluss im Stadtrat als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen. An eine Sperrung der Höllgasse ist aber zumindest zeitnah nicht gedacht. Es würde auch nicht ausreichen, nur den neu gestalteten Bereich als Fußgängerzone zu beschildern. Die angrenzende Fuchsgrube böte keine Wendemöglichkeit, auch will man derzeit an der Parkplatzbilanz keine Änderungen vornehmen. Gefährdungen, die über das übliche Maß hinausgehen, sind nicht erkennbar. Das Geschwindigkeitsniveau ist als gering einzustufen.

Nutzen auch Sie Pinweis für Ihr Anliegen!

Egal ob Beschwerde, Wunsch, Idee oder Appell: Nutzen Sie Pinweis aktiv für Ihre Anliegen. So kann das Meldeportal eine echte Ideenwerkstatt für unsere Region werden.

So einfach funktioniert Pinweis

Schritt-für-Schritt: So funktioniert Pinweis

Rubriklistenbild: © dpa/re

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser