13. Juli: Beginn der Bauarbeiten in Altenmarkt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altenmarkt - Mit Spartenverlegungen beginnen am Montag, den 13. Juli,  die vorbereitenden Bauarbeiten zur Sanierung der Ortsdurchfahrt von Altenmarkt an der Alz.

Am Montag, den 13. Juli, beginnen die vorbereitenden Bauarbeiten zur Sanierung der Ortsdurchfahrt von Altenmarkt an der Alz im Zuge B 304 der Wasserburger Straße von der Alzbrücke bis zum Schneeweiseck und der B299, Trostberger Straße, vom Schneeweiseck in nördlicher Richtung bis auf Höhe Zufahrt Diskothek LiBella. Vom 13. Juli bis voraussichtlich zum 31. Juli werden hier Spartenverlegungen durchgeführt. Insbesondere werden neue Stromleitungen von den Bayernwerken (Mittelspannungsleitung) sowie neue Telekomkabel und neue Leitungen der Kabel Deutschland GmbH verlegt.

Diese Spartenverlegungen werden notwendig, weil im August vom 17. August bis voraussichtlich zum 14. September die Ortsdurchfahrt von Altenmarkt in zwei Abschnitten vollständig saniert wird.

Zur Verlegung der Sparten ist im Zuge der Wasserburger Straße eine Vollsperrung der Bundesstraße notwendig. Die Arbeiten im Zuge der Wasserburger Straße dauern ca. 2 Wochen. Der Verkehr wird in der Zeit vom 13. Juli bis 24. Juli weiträumig umgeleitet. Der Verkehr aus Richtung Obing mit Zielrichtung Norden wird ab Rabenden über die Kreisstraße TS 31 nach Kienberg und von dort nach Trostberg geleitet. Der Verkehr aus Obing mit Zielrichtung Süden wird ab Rabenden über die TS 31 nach Seeon und von dort über Truchtlaching nach Stein an der Traun geführt. Für den Verkehr aus Richtung Norden (Garching, Trostberg) mit Zielrichtung Wasserburg wird ab Trostberg eine Umleitung bereits über Oberfeldkirchen angeboten.

In der Zeit der Spartenverlegung vom 13. Juli bis zum 24. Juli wird der Schulbusverkehr morgens und mittags durch die Baustelle geführt, so dass hier keine Umwege erforderlich werden.

Vom 27. Juli bis zum 31. Juli finden Kabelverlegearbeiten der Bayernwerke und der EON im Zuge der B 299 vom Schneeweiseck in nördliche Richtung bis auf Höhe Zufahrt LiBella statt. Hierbei kann die B 299 in diesem Bereich nur in eine Richtung (von Traunstein in Richtung Trostberg) befahren werden. Der Verkehr aus Trostberg wird über Oberfeldkirchen bzw. über die Staatsstraße 2091 am Schwarzer Berg nach Kienberg umgeleitet.

Sanierung der OD Altenmarkt ab 17. August bis zum 14. September Engstellenbeseitigung, Verbreiterung von Gehwegen und grundhafte Fahrbahnsanierungen

Gemeinsam mit der Gemeinde Altenmarkt an der Alz wird das Staatliche Bauamt Traunstein Bereiche der Ortsdurchfahrt in Altenmarkt an der Alz ab 17. August sanieren. Notwendig werden die Sanierungsarbeiten aufgrund des zum Teil sehr schlechten Fahrbahnzustandes.

Die B 304, die Wasserburger Straße, wird beginnend ab westlich vor der Alzbrücke bis zum so genannten Schneeweiseck (Knotenpunkt B 304/B 299) grundhaft saniert. Weiter wird der sehr schlechte Knotenpunktbereich „Schneeweiseck“ und die B 299 ab dem Schneeweiseck bis nördlich der Alzbrücke bis auf Höhe Zufahrt zur Diskothek LiBella erneuert.

Im Zuge der B 304 (Wasserburger Straße) wird der Straßenkörper inklusive der Gehwege grundhaft erneuert. Die vorhandene Engstelle und Unstetigkeitsstelle östlich der Alzbrücke wird verbessert und der zu schmale Gehweg im Bereich desAnwesens Wasserburger Straße 1 wird verbreitert. Hierzu muss die Fahrbahn der B 304 auf einer Länge von ca. 70 m in nördliche Richtung verschwenkt und neu gebaut werden. Im weiteren Verlauf werden neben der Fahrbahn auch die Entwässerungseinrichtungen erneuert und die Gehwege teilweise verbreitert. Gleichzeitig wird in diesem Abschnitt noch eine neue Wasserleitung durch die Gemeinde Altenmarkt an der Alz verlegt.

Im Bauabschnitt der B 299 vom Schneeweiseck bis auf Höhe Zufahrt LiBella werden die schadhafte Deckschicht sowie Teile der Tragschicht abgefräst und durch eine neue und standfeste Binderschicht und durch eine neue Verschleißschicht ersetzt.

Diese umfangreichen Bauarbeiten werden im Wesentlichen in drei Bauabschnitten umgesetzt.

Bauabschnitt 1: Spartenverlegungsarbeiten vom 13. Juli bis voraussichtlich zum 31. Juli

Bauabschnitt 2: grundhafte Erneuerung der B 304 von der Alzbrücke bis zum Schneeweiseck vom 17. August bis voraussichtlich zum 5. September

Bauabschnitt 3: Deckenbauarbeiten im Zuge der B 299 vom Schneeweiseck bis auf Höhe Zufahrt LiBella vom 7. September bis voraussichtlich zum 14. September

Abhängig von diesen Bauabschnitten und in welchen Bereichen gearbeitet wird, sind unterschiedliche Sperr- und Verkehrsführungsphasen erforderlich. Die Bauunterbrechung Anfang August hängt zusammen mit den Arbeiten zur Erschließung des neuen Gewerbegebietes Waltersham in Trostberg. Hier wird ab dem 03. August bis zum 11. August eine Linksabbiegespur durch die Stadt Trostberg im Zuge der St 2091 errichtet.

So umfangreiche Bauarbeiten an einem so wichtigen Verkehrsknotenpunkt wie in Altenmarkt an der Alz führen zwangsläufig zu unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen. 

Für die unmittelbaren Anlieger im Zuge der Wasserburger Straße und der Trostberger Straße wird in Abstimmung mit der bauausführenden Firma ein Zugang bzw. eine Zufahrt zu ihren Anwesen ermöglicht, soweit dies die Bauarbeiten zulassen.

Das Staatliche Bauamt Traunstein bittet die ortskundigen Verkehrsteilnehmer, die Baustelle großräumig zu umfahren. Für die notwendigen Fahrten bitten wir aufgrund der weiträumigen Umleitung mehr Zeit einzuplanen. Alle Anlieger und Verkehrsteilnehmer bitten wir für die unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

Die Koordination der unterschiedlichen Baumaßnahmen und Bauabschnitte zeigt ein weiteres Mal die komplexe verkehrliche Problematik im Raum Altenmarkt, insbesondere im Bereich des Schneeweisecks, das zwei Bundesstraßen miteinander verbindet.

Grundsätzlich ist in diesem Zusammenhang auch zu sagen, dass diese Baumaßnahme in der Ortsdurchfahrt von Altenmarkt unabhängig von der Ortsumgehung Altenmarkt Bauabschnitt 1 (Aubergtunnel) zu sehen ist. Der künftige Ausbauzustand der B 304 westlich des Schneeweisecks ist auch auf die Erfordernisse der Straße nach Verkehrsfreigabe des Aubergtunnels ausgelegt. Die Straße wird zwar mit Realisierung des Aubergtunnels zu einer Gemeindestraße abgestuft, muss jedoch auch nach Herausverlagerung des Bundesstraßenverkehrs noch eine ausreichende Breite aufweisen, um im Tunnelrevisionsfall (planmäßig zweimal im Jahr) oder bei Unfällen als Umleitungsstrecke im Gegenverkehrsbetrieb zu fungieren. Die Entschärfung der Gehwegengstelle beim Anwesen Wasserburger Straße 1 ist unabhängig von einer Weiterverfolgung des Aubergtunnels und unabhängig davon, dass langfristig der Bundesstraßenverkehr aus der Ortsdurchfahrt von Altenmarkt herausverlagert wird, zwingend erforderlich, um die Verkehrssicherheit der Fußgänger sowohl jetzt als auch künftig zu verbessern.

Die Ortsumgehung Altenmarkt (BA 1 und 2) hat beim Staatlichen Bauamt Traunstein nach wie vor eine äußerst hohe Priorität. Die aktuellen Verkehrszahlen aus der Auswertung der Dauerzählstelle Altenmarkt (bei Tankstelle Wurm) untermauern die Wichtigkeit des Projekts. Die Kfz-Werte des Monats Juni 2015 weisen den bisheriger höchsten Wert seit Bestand auf. Dies ist zwar teils auch durch die Vollsperrung der TS 26 (Trostberg, Zagler Berg) bedingt, aber dennoch zeigen insbesondere die Schwerverkehrswerte eine kontinuierliche Steigerung über die letzten Jahre.

Eine nachhaltige Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in Altenmarkt ist nur durch den Bau einer Ortsumgehung möglich.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Altenmarkt an der Alz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser