Enttäuschung macht sich breit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altenmarkt - Der Leiter des staatlichen Bauamtes Traunstein Seebald König hat auf die angekündigte Klage gegen den Aubergtunnel bei Altenmarkt enttäuscht reagiert.

Lesen Sie auch:

Der Leiter des staatlichen Bauamtes Traunstein Seebald König hat auf die angekündigte Klage gegen den Aubergtunnel bei Altenmarkt enttäuscht reagiert. Gestern hat der Umweltschutzverband Alztal gegen den Bauabschnitt 1 der Maßnahme Klage eingereicht. Dabei hatte König noch auf ein gutes Ende gehofft. Eine Verkehrszählung im Juli hatte ergeben, dass durch Altenmarkt durchschnittlich täglich 17.000 Autos und über 1500 Lkw gefahren sind.

Der UVA würde die Probleme und Sorgen der Altenmarkter nicht würdigen, schimpfte König. Er geht nun von einer Bauverzögerung von bis zu einem Jahr aus.

"Wir haben die Klage eingereicht, da die Ortsumfahrung für die Bürger eine Belastung und keine Entlastung darstellt", so Gisa Pauli, Vorsitzende des Umweltschutzverbands Alztal. "Es wurden Planungsfehler gemacht, mit falschen Fakten gearbeitet und Naturschutz-Argumente nicht berücksichtigt. Deshalb sind die Planungen aus unserer Sicht angreifbar und rechtswidrig."

Quelle: Bayernwelle SüdOst /red

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser