Auf Kreisstraße bei Kienberg

24-Jähriger wählt lebensgefährlichen "Schlafplatz"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kienberg - Dieser "Schlafplatz" war schlichtweg lebensgefährlich: Ein 24-Jähriger lag sturzbetrunken in der Nacht mitten auf der Kreisstraße und wäre um ein Haar überfahren worden...

Zu einem gerade noch glücklichen Ausgang kam es bei einem brandgefährlichen Vorfall auf der Kreisstraße TS8 zwischen Kienberg und Emertsham etwa auf Höhe von Kirchstätt in der Nacht auf Samstag. Gegen 3.40 Uhr war die 44-jährige Fahrerin eines BMW aus dem Gemeindebereich Kienberg auf dem Heimweg, als sie auf der Gegenfahrspur eine Person auf der Fahrbahn liegend bemerkte, woraufhin sie sofort am rechten Fahrbahnrand anhielt. Gerade als sie aussteigen wollte, kam eine 30-jährige Audi-Fahrerin aus dem Gemeindebereich Tacherting entgegen und konnte die dunkel gekleidete Person erst recht spät wahrnehmen. 

Durch ein Ausweichmanöver auf die Fahrspur der Kienbergerin konnte sie eine Kollision mit dem am Boden liegenden 24-Jährigen gerade noch verhindern. Dabei kam es dann allerdings zur Berührung jeweils der Fahrerseite der beiden Autos. An den Fahrzeugen entstand dabei beidseits geringerer Sachschaden von jeweils geschätzt gut 1.000 Euro. 

Bei dem 24-Jährigen wurde durch die hinzugerufene Polizeistreife deutlicher Alkoholeinfluss wahrgenommen. Da ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest auf einen Wert von knapp zwei Promille schließen ließ, folgte bei ihm eine Blutentnahme. Nun erwartet ihn eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Kienberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser