Bei Oberneukirchen von der Straße abgekommen

Auto prallt gegen Betonrohr - Fahrer (28) tot!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Oberneukirchen - In der Nacht von Sonntag auf Montag ereignete sich auf der Kreisstraße MÜ14 im Gemeindegebiet Oberneukirchen ein tödlicher Verkehrsunfall.

In der Nacht vom 21. August auf den 22. August ereignete sich auf der Kreisstraße MÜ14 im Gemeindegebiet Oberneukirchen ein schwerer Verkehrsunfall bei dem der einzige Unfallbeteiligte tödlich verletzt wurde.

Der 28-jährige Unterneukirchner fuhr mit seinem Pkw von Lohen in Richtung Oberneukirchen. In einer leichten Rechtskurve kam er alleinbeteiligt nach rechts ins Bankett und versuchte offenbar nochmals gegenzulenken. Dabei schaukelte sich das Fahrzeug auf und kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. 

Dort rutschte es in einem Graben entlang bis es schließlich an einer Feldeinfahrt an der dortigen Bachlaufunterführung gegen ein Betonrohr prallte. Der 28-jährige Pkw-Fahrer wurde er auf Höhe der Beifahrerseite mit dem Kopf durch die Windschutzscheibe geschleudert und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Nach dem derzeitigen Stand der polizeilichen Ermittlungen dürfte der 28-Jährige den Sicherheitsgurt nicht getragen haben.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © re (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Oberneukirchen (Oberbayern)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser